Auch wenn wir diese Woche gleich zwei vorübergehende Absagen für Linux zu verzeichnen haben, so bekommen wir immerhin mit Deus Ex: Mankind Divided gleich wieder eine weitere Hoffnung. Des weiteren gibt es Material von der Gamescom, und neue Reviews.

Diese Woche haben wir zwei neue Tests zu bieten und ein paar Neuerscheinungen für Linux gibt es auch auf dem Spielemarkt. Zudem war Konstantin für uns auf der Gamescom und hat ein paar interessante Neuigkeiten samt Interviews mitgebracht. Die üblichen Ankündigungen gibt es natürlich genauso, auch wenn diese nicht immer erfreulich sind.

Deux Ex: Mankind Divided

Die wohl aufregendste Neuigkeit zuerst. Deux Ex: Mankind Divided kommt vielleicht für Linux. Grund zu der Annahme ist ein Eintrag in der SteamDB, der auf eine Vorbereitung einer Veröffentlichung für Mac und Linux schließen lässt. Wenn man bedenkt, dass Square Enix dank Feral Interactive mit Tomb Raider bereits einen AAA-Titel für Linux im Portfolio hat, ist dies gar nicht abwegig. Den kompletten Artikel dazu gibt es hier.

SCUM und The Other 99

Leider gibt es auch eher weniger aufregende News für Linux-Spieler. Sowohl Burning Arrow, als auch Gamepires, zusammen mit Croteam, verfolgen mit ihren aktuellen Titeln das Konzept des PvP-Survivalspiels, in dem es gilt, sich gegen die anderen Spieler zu behaupten, bis nur noch einer übrig ist. Die Parallelen zu Battle Royale oder The Hunger Games sind dabei sehr offensichtlich.

Beide Studios ließen uns wissen, dass man auf eine Linux-Version noch warten muss. Während Burning Arrow aktiv an einer Umsetzung von »The Other 99« arbeiten, ist man sich bei Gamepires gar nicht sicher, ob »SCUM« überhaupt für Linux erscheinen wird. Vorerst bleibt, neben der Mod »Survival Of The Fittest« für Ark, also The Culling die momentan hoffnungsvollste Variante dieses Genres für Linux.

Master of Orion

Aber jetzt zu den wirklich erfreulichen Neuigkeiten. Der Reboot von »Master of Orion« ist offiziell erschienen. 4X-Veteranen und solche, die es werden wollen, können sich ab sofort in der fertigen Version des Strategiespiels in Weltraumschlachten stürzen. Ab zur Ankündigung.

Stellaris

Noch mehr Weltraumstrategie für Linux gibt es in Form von Stellaris. Der für Einsteiger wie auch alte Hasen gleichermaßen interessante Titel des schwedischen Entwicklers und Publishers Paradox wurde einem umfangreichen Test unterzogen, um herauszufinden, ob sich das Spiel lohnt. Was Arndt darüber zu berichten habt, ist hier nachzulesen.

Gamescom 2016

Konstantin hat für uns dieses Jahr die Gamescom in Köln unsicher gemacht und hat sich mit ein paar Entwicklern unterhalten. Einen Bericht zu »Beat Cop«, welches von 11 bit studios vertrieben wird, gibt es hier. Das Interview mit Maciej Miąsik vom Entwickler Pixel Crow steht hier zum Ansehen bereit.

Auch ein Mitarbeiter des Entwicklers Pixwerk, welcher für das ebenfalls noch in Entwicklung befindliche »Tower 57« verantworlich ist, Thomas Feichtmeir, stellte sich den Fragen von Konstantin. In diesem Video erfahrt ihr, was der Grafiker des kommenden Twin-Stick-Shooters, der neben Linux auch für den Amiga erscheinen wird, zu sagen hat.

Einen Ersteindruck von »Black The Fall« könnt ihr euch mittels des Berichts inklusive Interview verschaffen. Der für 2017 angekündigte Puzzle-Plattformer im Stile von Limbo und Inside wurde zunächst durch eine erfolgreiche Kickstarter-Kampagne finanziert und gehört zum Collective-Programm von Square Enix.

Ein weiterer Titel dieses Publishers also für Linux. Dieser scheint in Bezug auf das freie Betriebssystem eine Menge guten Willen zu zeigen, was die Hoffnung einer Veröffentlichung von Deux Ex: Mankind Divided immer wahrscheinlicher macht. Der Artikel zu Black The Fall findet sich hier.

Life is Strange

Einen weiteren Spieletest gibt es diese Woche in Form des Reviews von Life is Strange. Im Bericht erfahrt ihr, ob es sich lohnt, zu der kostenlosen, ersten Episode, Geld für die restlichen vier Teile auszugeben. Dabei wird ebenso erörtert, wie sich das Spiel inhaltlich schlägt, als auch die Qualität des Linux-Ports von Feral Interactive. Der Test zu »Life is Strange« ist hier zu finden.

Worms W.M.D.

Der neueste Teil der bekannten Worms-Reihe von Team17 ist erschienen – glücklicherweise gleich am ersten Tag auch für Linux. Was ihr von Worms W.M.D. erwarten könnt, erfahrt ihr in der kurzen Meldung zum Release des rundenbasierten Strategiespiels, welches zum ersten Mal in der Geschichte von Worms auch Fahrzeuge bietet.

Shadow Tactics: Blades of the Shogun

Mimimi Productions, auch bekannt für das Action-Adventure The Last Tinker: City of Colors, hat sein neues Spiel Shadow Tactics: Blades of the Shogun angekündigt. In dem Echtzeitstrategiespiel übernimmt man die Rolle von fünf, vom japanischen Kaiser ausgewählten Spezialisten und muss eine Rebellion zerschlagen, die versucht, den Shogun zu stürzen. Die Ankündigung zum Spiel findet sich hier.

TEILEN
Dennis
Seit 2004 begeisterter Linux-Anhänger, spiele ich schon viel länger Videospiele. Angefangen hat alles mit einem Amiga 500 und einem Game Boy im Jahr 1990. Ich schlage mich momentan als ausgebildeter Mediengestalter durchs Leben, studiere nebenher Digitale Medien und interessiere mich sehr für IT-Sicherheit. Warum ich noch ein Windows auf meinem Rechner habe, ist mir mittlerweile schon entfallen, da ich es seit Monaten nicht mehr gestartet habe.

HINTERLASSE EINE ANTWORT