Während wir gespannt auf die Gamescom warten und hoffen, dass es auf dieser auch einiges für Linux-Anhänger zu sehen gibt, können wir uns die Zeit bis dahin mit alten Spieleklassikern vertreiben oder in Near Death in der Antarktis ums Überleben kämpfen.

Near Death

Bei Near Death handelt es sich um ein Action-Adventure für Einzelspieler, in dem man versuchen muss, von einer Forschungsstation in der Antarktis zu entkommen. Dabei ist man immer nur wenige Momente vom Erfrierungstod entfernt und muss versuchen, in einer der menschenfeindlichsten Umgebungen zu überleben.

Das Spiel erschien am 2. August auch für Linux, der kürzlich veröffentlichte Patch fügt dem Spiel eine V-Sync-Option und einen Field-of-View-Slider hinzu, um das Sichtfeld dem Monitor und den eigenen Vorlieben entsprechend anzupassen.

Sudden Strike 4

Kalypso Media ist kein Einzeltäter, wenn es um Veröffentlichungen für Linux geht. Mit Dungeons 2 erschien sogar ein Spiel zeitgleich mit der Windows-Version am ersten Tag, das selbe gilt für Crookz – The Big Heist. Dazu kommt noch die Portierung eines schon erschienenen Spiels, dem Diktatoren-Simulator Tropico 5.

Das nächste Spiel, welches von Kalypso Media veröffentlicht wird, trägt auch wieder das Logo von SteamOS auf der Shop-Seite. Die Rede ist von Sudden Strike 4. Im Frühjahr 2017 soll der nächste Teil der Echtzeitstrategie-Reihe erscheinen, dieses Mal auch für Linux.

Doom

Der neueste Teil von id Softwares Shooter-Reihe wurde angeblich gecrackt. Das besondere daran ist, dass beim Reboot von Doom der lange Zeit als unknackbar geltende Kopierschutz Denuvo zum Einsatz kommt. Ob das für Linux-Spieler relevant ist, wissen wir nicht. Allerdings soll eben dieser Schutz dafür sorgen, dass das Spiel nicht mit Wine zum Laufen gebracht werden kann.

Wenn man bedenkt, dass die Alpha ohne Probleme lief und das Spiel seit einer Weile auch Vulkan als Alternative zu Direct X unterstützt, ist das natürlich sehr bedauerlich. Mehr dazu könnt ihr in der News-Meldung lesen.

Smach Z

Der ehemals als Steamboy angekündigte Linux-Handheld mit SteamOS soll auf der diesjährigen Gamescom in Köln vorgestellt werden. Damit soll die kommende Kickstarter-Kampagne beworben werden, mit der die Finanzierung des Projekts sichergestellt werden soll. Alles weitere gibt es im Artikel zum Smach Z.

Total War: WARHAMMER

Der aktuelle Ableger von Total War, welcher im Warhammer-Universum spielt, soll immer noch für Linux umgesetzt werden. Das gab jetzt Feral Interactive jetzt bekannt. Diesen Herbst soll es bereits soweit sein, dann sollen auch Linux-Nutzer in die Schlacht ziehen können. Wie von Feral gewohnt, erwarten wir uns natürlich eine Portierung aller erster Güte. Aber lest selbst.

Slain: Back from Hell

Der 2D-Action-Plattformer Slain hat ein riesiges Update bekommen, welches größtenteils die von den Spielern kritisierten Mängel ausmerzen soll und das Spiel um weitere Inhalte erweitert. Mit lauter Heavy Metal Musik von Ex-Celtic Frost Mitglied Curt Victor Bryant schätzelt ihr euch durch allerhand Gegnerhorden. Das Udate ist momentan leider nur für Windows verfügbar. Linux hätte eigentlich im Laufe der Woche versorgt werden sollen, der Patch lässt aber immer noch auf sich warten. Die Meldung zum Update gibt es hier.

Ballistic Overkill

Der momentan in der Early-Access-Phase befindliche Multiplayer-Shooter Ballistic Overkill wurde auf die nächste Version gebracht und bringt einige Änderungen am Balancing mit. Hier geht es zu Meldung.

Prey

Auf der QuakeCon in Texas wurde ein erster Gameplay-Trailer zum kommenden Action-Titel Prey von den Arkane Studios vorgestellt. Interessant ist, dass das Spiel mit Hilfe der CryEngine entwickelt wird. Nicht so toll ist, dass Bethesda der Publisher des Titels sein wird und nicht gerade dafür bekannt ist, sehr linuxfreundlich zu sein, wie man auch gut an Doom und der Implementierung von Vulkan erkennen kann. Die News dazu könnt ihr hier nachlesen.

Disney-Klassiker bei GOG

Aladdin, Der König der Löwen und Das Dschungelbuch von Disney sind seit kurzem bei GOG erhältlich – auch für Linux. Wer also die 2D-Jump-‘n‘-Runs der 90er Revue passieren lassen möchte, kann jetzt zuschlagen. Momentan befinden sich diese nämlich noch im Angebot, auch im Dreierpack. Der gesamte Beitrag dazu ist hier.

TEILEN
Dennis
Seit 2004 begeisterter Linux-Anhänger, spiele ich schon viel länger Videospiele. Angefangen hat alles mit einem Amiga 500 und einem Game Boy im Jahr 1990. Ich schlage mich momentan als ausgebildeter Mediengestalter durchs Leben, studiere nebenher Digitale Medien und interessiere mich sehr für IT-Sicherheit. Warum ich noch ein Windows auf meinem Rechner habe, ist mir mittlerweile schon entfallen, da ich es seit Monaten nicht mehr gestartet habe.

HINTERLASSE EINE ANTWORT