Wild Terra verlängert die kostenlose Test-Phase auf den Test-Servern um eine Woche. Das neue Sandbox-MMO kommt ohne NPCs aus und darf noch bis mindestens 6. April gratis angespielt werden.

Wild Terra beschreibt sich selbst als eine Sandbox MMO-Lebenssimulation. Es entsteht aus einem 8-köpfigen Entwicklerteam und befindet sich derzeit in der Beta Alpha-Phase. Zu den möglichen Aktivitäten im Spiel zählen alle bekannten Sandbox-Elemente: Die Welt erkunden, jagen, Handwerk, bauen, kämpfen, handeln, Tiere zähmen, usw. Sehr außergewöhnlich dabei ist: Es gibt keine NPCs im Spiel!

Keine NPCs!?

Ja, in Wild Terra findest du ausschließlich echte Spieler. Das bedeutet, jeder Charakter craftet seine Items selbst – oder holt sie sich gewaltsam vom nächsten Spieler, denn Full-Loot gehört auch zum Spielkonzept. Mit dem neusten Patch zählen inzwischen so genannte «Save Zones» dazu, einfach ununterbrochen Spieler umkloppen ist nicht mehr möglich.

Weil es keine NPCs im Spiel gibt, muss das Entwicklerteam aus St. Petersburg auch die Spielmechanik anpassen. Sie umschreiben dieses Problem so: «Wir verstehen allerdings, dass nicht jeder genug Zeit hat um „alles“ zu tun, deshalb sind alle Spielprozesse etwas beschleunigt, um das Spiel etwas einfacher zu gestalten.»

Und weiter: «Dasselbe können wir über euren Charakter Fortschritt sagen, es ist ziemlich langweilig einen Charakter auf Level-XX zu leveln, nur um ein gutes Schwert zu erhalten und endlich kämpfen zu können. Trotzdem wird es level geben, allerdings gewähren diese nur kleine Vorteile im Kampf und nicht die totale Vorherrschaft.»

Noch mehr Details und schöne Bilder finden sich auf der offiziellen Website: playwildterra.com

Kostenloser Test-Client ausprobieren

Der bis am 6. April kostenlose Test-Client gewährt Zugriff auf den Test-Server, welcher übrigens ab und zu resettet (wiped) werden muss. Details zu dieser Testrunde sind notiert im englischsprachigen Forum.

Nach dem Entpacken muss die Datei Wild-Terra-Test ausführbar gemacht werden, das geht in jedem File Manager über Rechtsklick->Eigenschaften oder noch einfacher über das Terminal:

#Entpacken
tar xvzf Wild-Terra-Test-64.tar.gz
#Ausführbar machen
chmod u+x Wild-Terra-Test
#Starten
./Wild-Terra-Test

Der Login-Bildschirm eröffnet nun die Möglichkeit kostenlos einen Account anlegen zu dürfen.

Auch nach der Test-Phase spielen ist möglich, kostet aber etwas Geld. Wer nach der öffentlich freien Testzeit weiterspielen möchte, muss sich einen Early-Access Account kaufen. Es gibt drei Pakete, das günstigste hat einen Regulär-Preis von 19.99 US Dollar. Derzeitiger Aktionspreis: -32%, 13.49 US Dollar. Damit spielst du auf dem stabilen Server, verlierst also den erspielten Test-Charakter.

TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

2 KOMMENTARE

  1. Hi,
    wird sich an der Animations Qualität noch etwas ändern?
    Der Trailer sieht aha unschön aus. Aber ich denke ich teste es einfach mal.

    Grüße

  2. Hallo Saladien,

    der Trailer zeigt die Animationen tatsächlich viel schlechter, als sie tatsächlich sind. Deshalb habe ich das Video hier nicht eingebettet. Die Bewegungen im Spiel sind relativ flüssig, viel schlimmer ist das ständige Ruckeln: Wild Terra basiert auf einem HTML5 Phaser mit WebGL und das braucht je nach System viel Power, zumindest bei mir ruckelt es alle paar Sekunden ärgerlich.

    Ich werde das Thema voraussichtlich kommende Woche genauer unter die Lupe nehmen und darüber berichten.

HINTERLASSE EINE ANTWORT