Patch 4.5 der Unreal Engine gibt Spiele Entwicklern bessere Hilfsprogramme in die Hand, wie das offizielle und bebilderte Changelog beschreibt. Die Usability konnte dadurch deutlich verbessert werden, nicht zuletzt dank einem neuen Tutorial System.

Viele Verbesserungen

Learning by Doing: Die neuen Tutorials für Spiele-Entwickler
Learning by Doing: Die neuen Tutorials für Spiele-Entwickler

Der Patch legt klar einen Fokus auf bessere Usability der Spiele Engine für alle Entwickler. Dazu zählen viele neue Hilfemöglichkeiten und einige neue Vorlagen:

  • LEARNINGRESOURCES
    • Video Tutorial System
    • NEW TUTORIAL SYSTEM
    • Tutorials Browser
    • Tutorials Blueprints
    • IMPROVED IN-EDITOR HELP
    • Instant Online Help
    • New Help Buttons
    • Documentation Actors
    • Documentation Nodes
    • New Help Tool-tips
  • SAMPLECONTENT
    • ADVANCED VEHICLE TEMPLATE
    • TWIN STICK SHOOTER TEMPLATE
    • ARTIST TEMPLATE MAP

Die wichtigsten neuen Features fasst Epic Games wie folgt zusammen:

  • Rendering
    • RAY TRACED DISTANCE FIELD SOFT SHADOWS
    • DISTANCE FIELD AMBIENT OCCLUSION IMPROVEMENTS
    • Specular Occlusion
    • SCREEN-SPACE SUBSURFACE SCATTERING
    • DYNAMIC SHADOWS ON MOBILE
  • UNREALMOTIONGRAPHICS (GUIDESIGNER)
    • UI RENDER TRANSFORMS
    • UI STYLES
    • UI ANIMATION
    • DPI SCALING
  • PROGRAMMING
    • AUTOMATIC C++ HOT RELOADING
    • FULL GAME C++ HOT RELOAD
  • ANIMATION
    • ANIMATION RETARGETING SYSTEM
  • MEDIAPLAYBACKANDCAPTURE
    • VIDEO TEXTURES (MEDIA FRAMEWORK)
    • OPENEXR FRAME CAPTURE

Die Unreal Engine 4 gilt als direkter Nachfolger der UnrealEngine 3.5 und ist erstmals im März 2014 veröffentlicht worden. Version 4 mausert sich zu einer der mächtigsten Werkzeuge der heutigen Spiele Entwickler und ist dabei sogar für Hobby Game-Designer bezahlbar.

Das neue Bezahlmodell der Unreal Engine 4 sieht nur 19 US-Dollar im Monat vor, als „Miete“ sozusagen. Zusätzlich müssen 5% vom Erlös des veröffentlichten Games an Epic Games abgegeben werden.

Für Schulen und Universitäten ist die Unreal Engine 4 inzwischen völlig kostenlos. Linux bzw. SteamOS wird offiziell unterstützt.

TEILEN
elysium

Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

3 KOMMENTARE

  1. Ist es als angehender Hobby Entwickler sinnvoll, auf die Unreal Engine 4 zu setzen? Ich denke da an die Komplexität bei Mobile Games, auch wenn jetzt wohl viele Help-Features eingebaut worden sind.

  2. @Shy: Unity finde ich als Linux-Zocker nicht gut (zu viele Bugs), von CryEngine hab ich noch nichts auf Linux gesehen, also auf jeden Fall UE4. Unreal Engine 3 war ja schon der Hammer und die aktuelle Entwicklung ist vielversprechend. Aus Entwickler-Perspektive kann ich aber nicht sprechen 🙂

HINTERLASSE EINE ANTWORT