Undertale ist ein Indie RPG im Pixellook mit einem ganz speziellen Kampfsystem, aberwitzigen Dialogen und skurrilen Charakteren. Das über Kickstarter finanzierte Spiel hatte zeitweise sogar bessere Aggregator-Werte als GTA 5.

Spieler überschlugen sich vor Lob und auch die Presse vergab Bestnoten an Undertale. Dabei handelt es sich lediglich um ein Retro-RPG in Pixeloptik, was zunächst nicht sehr beeindruckend wirkt. Bereits im September 2015 wurde das mit Gamemaker kreierte Spiel veröffentlicht und ist jetzt auch für Linux verfügbar.

Undertale Screenshot 04In Undertale übernimmt man die Rolle eines kleinen Jungen, der in den von Monstern bewohnten Untergrund gefallen ist. Dieser ist eigentlich durch eine magische Barriere von der Oberwelt abgeschottet, allerdings gibt es einen Eingang, durch den der Junge in die Monsterwelt gelangt. Dort trifft er auf ein ziegenähnliches Wesen, welches sich um ihn kümmert und ihm beibringt, wie er Rätsel lösen und sich gegen Monster erwehren kann – letzteres ganz ohne Gewalt anzuwenden.

 

Love and Peace!

Das ist auch der Clou von Undertale. Man kann zwar, wie bei Rollenspielen üblich, ganz normale Kämpfe austragen, kann aber auch auf seine Gegner mit pazifistischen Aktionen reagieren. Dadurch ist es möglich, das Spiel zu Beenden, ohne einen einzigen Gegner zu töten. Zudem laufen die Angriffe der Monster in Form von kleinen Minispielen ab, die meistens Elemente aus Bullet Hell Spielen enthalten. In einem kleinen Bereich muss man ein Herz steuern und mit diesem verschiedenen Angriffsmustern ausweichen.

Die Aktionen des Spielers wirken sich auch auf den Verlauf der Auseinandersetzungen aus. Verzichtet man auf Gewalt, so sind die Angriffe einfacher gestaltet, greift man das Monster an, so antworten diese auch mit schwierigeren Attacken. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit, Gegner im laufenden Kampf zu verschonen. Je nachdem, wie man sich seinen Widersachern gegenüber verhält, hat dies Auswirkungen auf das Ende von Undertale. Zudem nimmt es Einfluss auf erneute Durchläufe nach erfolgreichem Abschluss des Abenteuers.

Momentan kann man eine Linux-Version nur auf Steam und DRM-frei auf GOG vorfinden, im Humble Store ist nach wie vor nur Windows und Mac gelistet. Ob und wann auch dort eine Fassung für Linux angeboten wird, ist unklar. Nach der Veröffentlichung von Undertale hatte das Spiel zeitweise eine bessere Gesamtwertung als GTA 5 auf Metacritic. Auch jetzt noch findet sich kein negativer Bericht unter den Veröffentlichungen der Presse auf dieser Seite.

TEILEN
Dennis
Seit 2004 begeisterter Linux-Anhänger, spiele ich schon viel länger Videospiele. Angefangen hat alles mit einem Amiga 500 und einem Game Boy im Jahr 1990. Ich schlage mich momentan als ausgebildeter Mediengestalter durchs Leben, studiere nebenher Digitale Medien und interessiere mich sehr für IT-Sicherheit. Warum ich noch ein Windows auf meinem Rechner habe, ist mir mittlerweile schon entfallen, da ich es seit Monaten nicht mehr gestartet habe.

HINTERLASSE EINE ANTWORT