Publisher Kalypso Media hält Wort und hat Tropico 5 für Linux freigegeben. Entwickelt wird Tropico 5 von Haemimont Games, welches die PC-Version vor 4 Monaten für den PC veröffentlichte.

Eines der besten Aufbauspiele

Tropico 5 zählt unweigerlich zu den besten Aufbauspielen der heutigen Zeit. Tiefgründiger als in den Vorgängern darf gleich in mehreren Epochen gespielt werden. So startet man in der Kampagne als kleiner kolonialer Bananenstaat und darf über die Epochen hinweg wählen, welche Regierungsform man möchte. Die Diktatur ist nicht mehr alleiniges Mittel zum Sieg. Über die Zeit hinweg darf der Spieler selbst entscheiden, wie er beispielsweise zur Zeit des Weltkrieges seinen Inselstaat vor den anderen Nationen behaupten möchte.

Dabei glänzt Tropico 5 bei der perfekten Umsetzung. Die Kampagne macht von Anfang bis Ende einfach Laune. Die Diplomatie ist unkompliziert und schnell erlernt. Auch das Kampfsystem ist überschaubar, nachdem die Kasernen erstellt wurden kämpfen unsere Soldaten von selbst drauflos. Das ist gut so, denn damit bleibt uns mehr Aufmerksamkeit für das Aufbauspiel.

Warnung bei AMD-CPUs

Auf Linux habe ich Tropico 5 noch nicht gespielt. Das werde ich nachholen, denn diese Perle gehört in die Spiele Sammlung eines jeden Aufbauspiel-Fans.

Was die technische Umsetzung der Linux-Version betrifft, so gibt es inzwischen Fehlerberichte beim zocken auf einem AMD Prozessor. Das Spiel laufe dort je nach dem überhaupt nicht. Weitere Details sind uns noch nicht bekannt, vermutlich sollten AMD-Spieler noch einige Tage warten bis ein Patch die Lösung bringt.

TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

HINTERLASSE EINE ANTWORT