Nicht mehr lange müssen Fans des Transportwesens warten: Anfang November erscheint Transport Fever für Linux, Mac und Windows. Noch nie etwas von Transport Fever gehört?

Transport Fever wird wie sein Vorgänger Train Fever – lassen wir die Entwickler es beschreiben – ein «Eisenbahnen fokussiertes Transportunternehmen-Spiel». Der Release ist auf den 8. November 2016 angekündigt.

Wir haben die Featurliste, den Gameplay-Trailer und die Systemanforderungen.

Bauherr der Verbindungen

Ziel wird es sein, über die Jahre 1850-2000 ein eigenes Transportunternehmen aufzubauen, durch wirtschaftliche Transportwege Geld verdienen um damit in neue Transportmöglichkeiten und zusätzliche Wirtschaftszweige zu investieren. Während den 150 Ingame-Jahren verändert sich der Fuhrpark wie auch die Städte im Spiel.

Der Vorgänger Train Fever 2014 war das Erstlingswerk eines inzwischen 9 Mann starken Entwicklungsteams aus der Schweiz. Das Transport-Aufbauspiel ähnelt einem Railroad Tycoons und hatte schon damals schnell eine große Fangemeinde, es leidete aber unter Performance-Problemen und teilweise zu wenig wirtschaftlichem Tiefgang.

Mehr `drin als im Vorgänger

Während Train Fever 2014 mit technischen Problemen zu kämpfen hatte, kann der Nachfolger Transport Fever 2016 diesen Herbst zeigen, dass es besser geht. Eine amerikanische sowie europäische Kampagne ist schon jetzt bestätigt, die offizielle Featureliste generell gewachsen:

  • Zwei Spielmodi: Endlosspiel und Kampagne
  • Über 120 detaillierte Züge, Flugzeuge, Schiffe, Busse, Strassenbahnen und LKWs
  • Intuitive und umfangreiche Werkzeuge zum Schienen- und Strassenbau
  • Ausbaufähige Bahn- und Busstationen, Flug- und Schiffshäfen
  • Europäische und amerikanische Kampagne mit einer Vielzahl an historischen Missionen
  • Zufallsgenerierte und modifizierbare Landschaft mit realistischen Größenverhältnissen
  • Umfassend umgesetztes europäisches und amerikanisches Landschaftsbild
  • Dynamisch simulierte Stadtentwicklung und Passagierverhalten
  • Anspruchsvolle Wirtschafts- und Frachtsimulation
  • Inhalt von über 150 Jahren Transportgeschichte
  • Realistische Simulation von Fahrzeug-Fahrverhalten, Lackierung und Alterung
  • Physikalische berechnete Darstellung, Beleuchtung und Simulation
  • Über 25 fordernde Achievements
  • Steam Workshop und umfangreiche Modding-Unterstützung

Gameplay-Trailer 2016

Der neuste Gameplay-Trailer beinhaltet 15 Minuten detaillierte Erklärungen eines Entwicklers:

Systemvoraussetzungen

Zum Spielen reicht ein Mittelklasse PC aus. Theoretisch. Die Praxis wird zeigen, ob damit tatsächlich keine störenden Ruckler auftreten.

Betriebssystem: Ubuntu 14.04 oder neuer (64­bit)
Prozessor: Intel Core 2 Duo 3.0 GHz
Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
Grafik: NVIDIA GeForce GTX 260, ATI Radeon HD 5670, 1 GB VRAM

Linux als Spiele-Plattform wird ab dem ersten Verkaufstag unterstützt. Ein positiver Aspekt, den wir den Entwicklern hoch anrechnen möchten.

QUELLEBeschreibung Transport Fever
TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

HINTERLASSE EINE ANTWORT