Neben Beat Cop konnten wir auch das von 11 Bit Studios vertriebene Spiel Tower 57 antesten. In Tower 57 kämpfen wir uns in der Top-Down-Perspektive in einer Steampunkwelt nach Twin-Stick-Manier durch verschiedene Levels.

Vor kurzer Zeit berichtete bereits mein geschätzter Kollege Dennis über Tower 57.
Grund für die News war der kürzlich unterzeichnete Publishing-Deal, welcher dem Entwickler Pixwerk unter anderem Hilfe bei der Lokalisierung und der Portierung des Spieles für die Konsolen Playstation 4 und Xbox One erbrachte.

Dystopische Steampunkwelt

In Tower 57 kämpfen wir uns durch verschiedene Level, welche von einem 16-Bit Grafikstil inspiriert sind.
Ziel ist es, zum Ende des Level zu kommen, und dies in möglichst ganzen Stücken. Ganz zu schweigen von der Umgebung, die können wir nämlich fast – also bis auf die Level-Begrenzungen – komplett zerstören.

Auf dem Weg helfen uns hier verschiedenste Waffen den Weg durch die gefährlichen Welten zu bahnen. Mit dabei sind Klassiker wie der Flammenwerfer oder die Shotgun, jedoch auch kurioses wie ein Fass, welches Bomben verschießt.

Aktuell lässt sich das Abenteuer alleine oder im lokalen Koop bestreiten, bis zum fertigen Release ist auch noch ein Online-Multiplayer geplant.

Interview mit Game Artist Thomas Feichtmeir

Auf der Gamescom hatte ich bereits die Chance die Alpha des Twin-Stick-Shooter selbst ein wenig testen zu können. Unter anderem zusammen mit dem Game Artist des Spiels Thomas Feichtmeir, welchen wir zusätzlich einige Fragen zu Tower 57 in unserem Interview stellen konnten.

Blut geleckt?

Wer nun selber Lust darauf hat, durch die Levels zu streifen und alles zu zerstören, der kann das Spiel auf der Homepage von Pixwerk vorbestellen.
Der Erscheinungstermin soll im Februar 2017 sein.

QUELLEPixwerk - Website
TEILEN
Konstantin

Neben Games4Linux mache ich gerne Videos auf YouTube und interessiere mich für verschiedene Themen rund um Server, Netzwerke und IT-Security.

4 KOMMENTARE

  1. Kanns kaum erwarten, selbst mal zu spielen. Tower 57 steht ganz weit oben auf der Merkliste.
    Klasse Interview! Habt ihr euch eigentlich gesiezt? Sehr ungewöhnlich. ^^

    • Zur Kickstarter-Kampagne war noch die Rede von DRM-frei. Ich bezweifle, dass sich daran, trotz Publisher, etwas geändert hat. Es liegt daher nahe, dass es auf GOG erscheinen wird.
      Wenn wir Genaueres erfahren, lassen wir es dich wissen.

HINTERLASSE EINE ANTWORT