Total War: WARHAMMER erschienen

Die Alte Welt widerhallt vom Lärm pausenloser Schlachten!

2

Am 22.11.16 ist der nächste Triple A-Kracher von Feral Interactive erschienen. In Total War: WARHAMMER schlägst du als Anführer einer von vier Fraktionen spannende Fantasyschlachten in einer erbarmungslosen Welt.

Für alle Strategie- und Fantasyfans da draußen war es gestern soweit. Das lange Warten auf den nächsten Kracher aus der Total War-Reihe hatte ein Ende. Feral Interactive hat Total War: WARHAMMER am 22.11.2016 veröffentlicht. Das ursprünglich von The Creative Assembly entwickelte und von SEGA herausgebrachte Spiel ist nun nativ unter Linux spielbar.

Starke Serie mit großer Lizenz

Bei Total War: WARHAMMER treffen zwei beliebte Marken aufeinander. Die Total War-Reihe erfreut sich unter Globalstrategen seit dem ersten Serienteil Shogun, aus dem Jahre 2000, immer größerer Beliebtheit. Damals noch mit Armeen in Pixelgrafik, sehen die aktuellen Serienableger wirklich fantastisch aus. Der neuste Teil verbindet Total War mit der bekannten Warhammer-Fantasywelt von Game Workshop. Viele kennen sicherlich die beliebte Tabletopvorlage.

Das Spiel bietet eine Kombination beider Welten. Große Schlachten ganz im Stile der bisherigen Total War-Teile aber diesmal gibt es statt realistischer Fraktionen die Möglichkeit eins von vier bekannten Völkern aus Warhammer zu übernehmen. Als weitere Neuerung gibt es die Möglichkeit legendäre Anführer mit in die Schlacht zu führen und somit entscheidenden Einfluss auf die Scharmützel zu nehmen. Das Spiel bietet eine große Kampagne, die allein, gegeneinander oder auch im kooperativen Modus gespielt werden kann.

Minimalanforderungen:
3.4GHz Intel Core i3-4130, 3.5GHz AMD FX6300
Ubuntu 16.10 64-bit, SteamOS 2.0
4GB RAM
29GB Festplattenplatz
1GB NVIDIA 650Ti oder besser (Treiber 367.28), 2GB AMD R9 270 oder besser (Mesa 13.0.1 Treiber mit LLVM 3.9 kompiliert)

Empfohlen:
3.4 GHz Intel Core i7-4770
Ubuntu 16.10 64-bit, SteamOS 2.0
8GB RAM
35GB Festplattenplatz
4GB NVIDIA 970 (Treiber 367.28), 4GB AMD RX 480 (Mesa 13.0.1 Treiber mit LLVM 3.9 kompiliert)

Achtung: Aktuell wird vor der Verwendung des aktuellen NVIDIA Treibers 375.20 gewarnt. Es soll zu Performanceeinbußen und ggf. anderen Problemen kommen können. Weiterhin ist es aktuell nur möglich mit anderen Linuxspielern im Multiplayer zu spielen. Laut Entwickler soll es nach Veröffentlichung der Mac-Version auch möglich sein mit diesen zu spielen.

Hier der Trailer zum Spiel:

Nachdem wir das Spiel getestet haben, werden wir hier auf Games4Linux.de auch einen kompletten Test veröffentlichen.

Wer nicht mehr warten kann, kann direkt über Steam kaufen oder kauft im Feral Store.

TEILEN
Arndt

Meine ersten Linuxerfahrungen konnte ich vor Jahren mit einer alten Suse Linux Edition machen. Seit Anfang 2014 bin ich nun privat komplett zu Linux umgestiegen und habe es seitdem nicht bereut.
Beruflich bin ich als Entwickler im SAP-Umfeld unterwegs und habe dort teilweise auch mit Linux-Servern zu tun.

2 KOMMENTARE

  1. „Weiterhin ist es aktuell nur möglich mit anderen Linuxspielern im Multiplayer zu spielen. Laut Entwickler soll es nach Veröffentlichung der Mac-Version auch möglich sein mit diesen zu spielen.“
    Verstehe ich das richtig, dass ein Spielen zwischen Linux/Mac Versionen und Windows nicht unterstützt werden soll? Damit würde die Portierung nach Linux leider einen enormen Wertverlust verbuchen… 🙁

    Mfg Kae

    • Hallo KaeTuun,

      leider stimmt das. Es gibt wohl Probleme mit einigen mathematischen Bibliotheken, die zur Syncronisierung zwischen den portierten Varianten des Spiel und der ursprünglichen Windows-Version benötigt werden. Das macht aber aus Total War: WARHAMMER kein schlechteres Spiel. Die Singleplayer-Kampagne weiß zu motivieren und für das Spielen im Multiplayer findet man sicher auch Mitspieler. 🙂

      Viele Grüße,
      Arndt

HINTERLASSE EINE ANTWORT