Croteam, der Macher von Serious Sam, sorgte 2014 mit seinem 3D-Puzzlespiel für Aufsehen. Auf der Nordic Game 2016 wurde jetzt während einer Präsentation der Nachfolger The Talos Principle 2 bestätigt.

Damir Đurović vom kroatischen Reboot-Magazin, welcher der Rede von Croteam beiwohnte, gab via Twitter bekannt, dass eine Fortsetzung von The Talos Principle in Arbeit sei. Auch wenn dies noch keine wirkliche Bestätigung darstellt, so sollte der Wahrheitsgehalt dieser Aussage spätestens nach dem Retweet von Croteam höchstpersönlich klar sein.

Yes, „Talos Principle 2 is going to happen“ confirmed by @AlenL @Croteam on stage @NordicGame 2016! pic.twitter.com/lAMXaMJk4s

Damir Đurović (@DamirDurovic) May 20, 2016

Weitere Informationen zum Nachfolger sowie ein Erscheinungsdatum sind bisher noch nicht bekannt.

 

Gelungene Abwechslung

Das Entwicklerteam Croteam, das durch seine Oldschool-Shooter-Serie Serious Sam bekannt wurde, hat sich 2014 eher zufällig vom First-Person-Shooter-Genre abgewandt und nach Serious Sam 3 einen 3D-Puzzler kreiert. Die Idee dazu ist im Zuge von Interaktionstests mit Objekten bei der Arbeit zu Serious Sam 4 entstanden.

Als klar wurde, dass aus den daraus entstandenen, recht komplexen Puzzles ein eigenes Spiel werden sollte, wurden zwei Autoren, Tom Jubert und Jonas Kyratzes, engagiert. Diese beiden arbeiteten eine sehr philosophische Hintergrundgeschichte aus.

Tom Jubert war an FTL, Penumbra und The Swapper beteiligt, während Jonas Kyratzes unter anderem an The Sea Will Claim Everything mitgearbeitet hat.

 

Thomas Metzinger hätte bestimmt seinen Spaß daran

Diese entfaltet sich während des Spiels unter anderem durch Aufzeichnungen von Wissenschaftlern, die man durch überall in der Welt aufgestellte Terminals abrufen kann. Dabei geht es um den Untergang der Menschheit und einen Androiden, der von einer Stimme geleitet verschiedene Rätsel lösen muss, um die Umstände aufzudecken. Dem Spieler stellt sich immer wieder die Frage nach der Wahrheit und ob diese Welt überhaupt real ist.

The Talos Principle erhielt im Juli 2015 einen recht umfangreichen DLC namens Road to Gehenna, welcher kurz vor dem Ende des Hauptspiels stattfindet. Man übernimmt darin die Rolle des Androiden Uriel. Auch dieser wird von Elohim, der Stimme, die der Spieler schon seit Beginn wahrnimmt, angeleitet. Man wird beauftragt, weitere künstliche Intelligenzen zu befreien, welche sich in eine selbst kreierte, künstliche Welt geflüchtet haben.

Wer auf teilweise recht knackige Rätsel steht oder einfach nur Abwechslung zum 3D-Shooter Einheitsbrei sucht, der ist mit The Talos Principle und der Erweiterung Road to Gehenna sehr gut unterhalten.

Die Hintergrundgeschichte ist dabei eher optional, stellt aber das Sahnehäubchen bei diesem durch und durch anspruchsvollen Titel dar.

TEILEN
Dennis
Seit 2004 begeisterter Linux-Anhänger, spiele ich schon viel länger Videospiele. Angefangen hat alles mit einem Amiga 500 und einem Game Boy im Jahr 1990. Ich schlage mich momentan als ausgebildeter Mediengestalter durchs Leben, studiere nebenher Digitale Medien und interessiere mich sehr für IT-Sicherheit. Warum ich noch ein Windows auf meinem Rechner habe, ist mir mittlerweile schon entfallen, da ich es seit Monaten nicht mehr gestartet habe.

HINTERLASSE EINE ANTWORT