Re-Logics 2D-Sandbox-Adventure Terraria wurde mit einem Patch versorgt, der das Spiel auf die Version 1.3.2 bringt. Ab sofort kann man eigene Partys feiern oder die der Bewohner besuchen. Das Update behebt zudem diverse Bugs.

Terraria wurde mit einem weiteren Patch versehen, der neben diversen Änderungen und Bugfixes auch neue Gegenstände bringt und die Möglichkeit, Partys zu feiern. Ab sofort ist es möglich, mittels des Party Centers eine Feier zu organisieren, selbstverständlich mit allem was dazugehört. Das Spiel bietet jetzt Ballons, Party-Hüte, Geschenke, eine Ballonmaschine und natürlich alles, was man zum Dekorieren benötigt.

Die NPCs im Spiel können auch selbst Partys feiern, wenn bestimmte Voraussetzungen getroffen werden. Diesen kann man sich dann einfach anschließen. Der Entwickler Re-Logic hat an Terraria, welches von je her als 2D-Minecraft bezeichnet wird, zudem ein paar Änderungen vorgenommen und diverse Fehler behoben. Die Chat Tags wurden verbessert, Regenwolken können nun hergestellt werden und Bewohner versuchen jetzt nicht mehr in Abgründe zu stürzen, wenn sie sich zu weit von zuhause weg befinden.

Neben diversen Fehlern wurden auch ein paar Bugs, die das Spiel zum Absturz bringen konnten und ein Exploit behoben. Die ganze Liste der Änderungen ist im Forum von Terraria einzusehen. Re-Logic weist auch gleich darauf hin, dass am nächsten Patch gearbeitet wird, welcher den Schwerpunkt auf Wüsten im Untergrund legt.

Terraria ist neben Konsolen und Smartphones auf Steam und DRM-frei auf GOG erhältlich.

TEILEN
Dennis
Seit 2004 begeisterter Linux-Anhänger, spiele ich schon viel länger Videospiele. Angefangen hat alles mit einem Amiga 500 und einem Game Boy im Jahr 1990. Ich schlage mich momentan als ausgebildeter Mediengestalter durchs Leben, studiere nebenher Digitale Medien und interessiere mich sehr für IT-Sicherheit. Warum ich noch ein Windows auf meinem Rechner habe, ist mir mittlerweile schon entfallen, da ich es seit Monaten nicht mehr gestartet habe.

HINTERLASSE EINE ANTWORT