Nach abgebrochener Kickstarter Kampagne im Mai 2016 hat es das Open-World SciFi RPG Stellar Tactics am 23.09.2016 über Steam Greenlight in den Early Access geschafft. Maverick Games hat kürzlich noch einmal bestätigt, dass nach Abschluss des Early Access eine Linux-Beta des Spieles veröffentlicht wird.

Seit mehr als 6 Jahren arbeitet Don Wilkins (Producer von Arcanum: Of Steamworks and Magick Obscura), alleiniger Entwickler von Maverick Games bereits an Stellar Tactics, einem Space RPG, das versucht eine wirklich große Menge an verschiedenen Aspekten des SciFi Genres unter einen Hut zu bekommen.

Ambitioniertes, klassisches Rollenspiel

Die Basis ist ein klassisches, gruppenbasiertes Rollenspiel. Eine 4-köpfige Gruppe von Charakteren will in der Iso-Perspektive durch Raumstationen, planetaren Örtlichkeiten, Asteroiden etc, geführt werden. Einen Teil der Quests wird von einer großangelegten, handgeschriebenen Hintergrundgeschichte abgedeckt, der Rest wird prozedural bei jedem neuen Spielstart neu entworfen. Die Entwicklung der Charaktere soll klassenlos, mit weitreichenden Individualisierungsmöglichkeiten durch hunderte Perks vonstatten gehen. Kämpfe finden rundenbasiert statt.

stellar-tactics-pc-17
Stellar Tactics spielt sich in der Iso-Perspektive

Im Laufe der Geschichte wird man dann in den Besitz eines Raumschiffes gelangen, mit dem man ein offenes Universum aus über 10000 Sektoren, mit zehntausenden Sternensystemen entdecken können soll. Dabei soll auch Rohstoffabbau und freier Handel mit verschiedenen Waren möglich sein. Es wird verschiedene Fraktionen geben, denen ein dynamischer Missions- und Konfliktgenerator Leben einhauchen soll.

Die 3D Weltraumkämpfe, finden im Gegensatz zum Gruppenmodus in pausierbarer Echtzeit statt, welche taktisch vor allem durch Positionierung, Energiemanagement, sowie die frei veränderbare Ausstattung des Schiffes beeinflusst werden.

Das Spiel ist inhaltlich sehr ambitioniert. Es wird abzuwarten sein, ob alles was sich der Entwickler vorgenommen hat auch tatsächlich umsetzbar ist, und wie interessant letztlich die Quests und die Hauptstory sein werden. Was die Langzeitmotivation betrifft, so könnte sich der dem Spiel eigene Variantenreichtum aber sehr positiv auswirken. Die Bewertungen des im Steam Early Access veröffentlichten Prologs sehen bisher jedenfalls recht positiv aus.

stellar-tactics-pc-18
Weltraumkämpfe gehören auch dazu, sie können pausiert werden.

Systemanforderungen

Grafisch wirkt Stellar Tactics auf mich eher zweckmäßig als schön, auf keinen Fall jedoch hässlich. Dementsprechend moderat sind auch die (Windows) Systemanforderungen: Die Mindestanforderungen sind eine Dualcore 2,4GHz CPU, 2GB Ram und eine DX9 fähige Grafikkarte mit 500MB VRam. Als empfohlene Systemanforderungen wird eine Quadcore CPU, 4GB Ram und eine DX11 fähige Grafikkarte mit 2GB VRam genannt.

Neben der englischen Version plant der Entwickler zum Start mit einer deutschen, spanischen, französischen und russischen Lokalisation.

QUELLESteam Forum: Linux-Beta bestätigt.
TEILEN
Nevertheless
Gefühlte 10% der neu erscheinenden Computerspiele erhalten 90% der Aufmerksamkeit. Selbst unter Linux wird der Markt immer unübersichtlicher. Ich möchte hier unter anderem gern auf Spiele aufmerksam machen, die in meinen Augen einen genaueren Blick wert sind.

2 KOMMENTARE

  1. >der Rest wird prozedural bei jedem neuen Spielstart neu entworfen.

    Ich glaube, ich schau mir das mal an. Danke für den Tipp!

    • Gern! Ich hatte das Spiel schon bei Kickstarter gebacked, was ja leider nichts genützt hat…
      Ich habe das jetzt sozusagen wiederholt / nachgeholt, habe aber dem Entwickler mitgeteilt er möge mich bitte als Linux User zählen. 🙂

HINTERLASSE EINE ANTWORT