Der Entwickler von Stardew Valley hat bekannt gegeben, dass die Linux- und Mac Portierung an Chucklefish übergeben wurde. Chucklefish entwickelte Starbound und sammelte damit Erfahrung zu Linux-Portierungen.

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis der Entwickler ConcernedApe hinter Stardew Valley endlich die Hilfe von Dritten beansprucht. Sein Spiel ist eine Ein-Mann-Kreation und geht über den Ladentisch wie ein Blockbuster, alleine seit Verkaufsbeginn im Februar 2016 wurde sein RPG-Aufbauspiel im Stile eines Harvest Moon über 1 Million (!) mal gekauft.

Verschiedene Arbeiten abgegeben

Nicht nur die Linux- und Mac Portierung, sondern auch der Code zum geplanten Multiplayer und die Übersetzungen (inkl. Deutsch) sind offiziell an Chucklefish übergeben worden. Das kleine Team hinter Chucklefish ist inzwischen auch als Puslisher tätig. Durch die Übergabe kann der Hauptentwickler die Version 1.1 auf die Zielgerade bringen.

Leider gibt es noch keinen Linux Release-Termin, wir gehen dennoch davon aus dass die Portierung rasch voranschreiten wird. Chucklefish wurde durch das eigene Spiel Starbound weltbekannt, es konnte sich auf dem PC über 2 Millionen verkaufen und das war nur der Anfang: Inzwischen gibt es Starbound für alle gängigen Konsolen und findet weiterhin Absatz.

Das Spielprinzip

In Stardew Valley übernimmt der Spieler einen Bauernhof seines Grossvaters, den es aufzuhübschen und wieder in Schwung zu bringen gilt. Dabei werden die Felder bestellt, das Haus erweitert, in der Mine für Zutaten geschuftet und zum Schluss im Dorf eine Liebe fürs Leben gefunden – bis hin zu einem Nachkommen seiner selbst.

Dieses liebliche Spielprinzip begeistert seit Wochen abertausende Spieler und auch viele Twitch-Streamer.

Wer seinen Partner glücklich macht, darf ein Baby bekommen!
Wer seinen Partner glücklich macht, darf ein Baby bekommen!

Weitere Details zu diesem Schritt und noch mehr Details zur parallel geplanten Version 1.1. beschreibt der Entwickler ConcernedApe in seinem Blog.

TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

HINTERLASSE EINE ANTWORT