Ohne große Ankündigung trägt das Spiel Salt and Sanctuary plötzlich das SteamOS-Icon und ist ab sofort auch für Linux verfügbar. Ethan Lee gab schon vor ein paar Wochen bekannt, sich das Spiel wegen eines möglichen Ports anzusehen und hatte Erfolg damit.

Gleich nach dem offiziellen Start von Salt and Sanctuary wurden die Rufe nach einer Linux-Version laut. Diese wurden scheinbar erhört, denn das 2D-Soulslike, also ein Spiel, welches sich stark an der Dark Souls-Reihe orientiert und sich durch seinen extrem hohen Schwierigkeitsgrad definiert, ist nun offiziell für Linux erhältlich. Angekündigt wurde es vonseiten der Entwickler nicht, die letzte News auf Steam ist vom 25. Mai 2016. Ethan Lee gab die Neuigkeit selbst über sein Twitter-Profil bekannt.

Salt and Sanctuary from @skastudios is now available on Linux and macOS: http://store.steampowered.com/app/283640/

— Ethan Lee, 07. Juli 2016

 

Schon bevor Salt and Sanctuary zu kaufen war, gab es auf der Website des Spiels einen Vermerk, der ein Linux-Release nahelegte. Allerdings war davon nach der Veröffentlichung nichts zu sehen und die Entwickler verwiesen, wie wir bereits berichteten, auf eine eventuelle Portierung ohne Garantie, dass diese überhaupt erscheinen wird. Ethan Lee nahm sich kurzerhand dem Problem an und kündigte innerhalb kürzester Zeit eine erste lauffähige Version an.

Daraufhin setzte er sich mit den Entwicklern von Ska-Studios in Verbindung und wurde nach einiger Zeit tatsächlich mit der Portierung beauftragt. Neben vielen weiteren Spielen wie VVVVVV, Rogue Legacy, Super Hexagon und FEZ ist Salt and Sanctuary ein weiterer Titel in seinem Portfolio, und zwar bereits Nummer 38.

Salt marks port #38, hoping to have #40 out by the end of the summer. Pace should start picking up soon!

— Ethan Lee, 07. Juli 2016

 

TEILEN
Dennis
Seit 2004 begeisterter Linux-Anhänger, spiele ich schon viel länger Videospiele. Angefangen hat alles mit einem Amiga 500 und einem Game Boy im Jahr 1990. Ich schlage mich momentan als ausgebildeter Mediengestalter durchs Leben, studiere nebenher Digitale Medien und interessiere mich sehr für IT-Sicherheit. Warum ich noch ein Windows auf meinem Rechner habe, ist mir mittlerweile schon entfallen, da ich es seit Monaten nicht mehr gestartet habe.

HINTERLASSE EINE ANTWORT