Der Top-Down-Shooter Redie, welcher offensichtlich von Hotline Miami inspiriert wurde, hat Ende September grünes Licht auf Steam Greenlight erhalten und benötigt Tester für die Beta-Version auf Linux.

Im Action-Shooter Redie geht es knallhart zur Sache. Ohne viel Gerede wird hier geballert, dass die Fetzen fliegen. Die Story ist dabei nebensächlich – es gibt nämlich keine. Wer an Titeln wie Hotline Miami gefallen findet, kann dieses Spiel jetzt kostenlos ausprobieren. Die Entwickler rufen alle Linux-Nutzer über einen Beitrag auf Reddit auf, den Top-Down-Shooter zu testen.

Die Brüder Darius und Fabian Rückert von Rückert Broductions sammelten im September Stimmen für ihr Spiel Redie auf Steam Greenlight. Noch im selben Monat wurde es für Valves Vertriebsplattform freigegeben und hat bereits eine Seite auf Steam erhalten. Auch eine Finanzierung über Kickstarter wurde in Betracht gezogen, die Kampagne wurde aber abgebrochen.

Open Beta für Linux-Nutzer

Trotzdem scheint die Arbeit am Spiel weiterzugehen, wie jüngste Ereignisse zeigen. Jetzt suchen die Entwickler öffentlich nach Testern der Beta-Version auf Linux und bitten um Feedback. Diese kann über itch.io heruntergeladen werden. Sie enthält 7 Levels mit steigendem Schwierigkeitsgrad, um die selbst erstellte Engine und das Spiel zu testen.

Redie soll sich von den restlichen Genre-Vertretern durch eine sehr genaue Steuerung und physikalische Spielereien mit zerstörbaren Objekten abheben. Das Spiel bietet Ragdoll-Effekte und gewaltige Explosionen. Es gibt 10 unterschiedliche Waffen, die allesamt mit nur einem Schuss töten. Dies gilt aber auch für den Spieler. Ein einziger Treffer bedeutet den sicheren Tod.

Kein leeres Gerede

Das Nachladen der Schießprügel ist nicht notwendig, zusammen mit dem häufigen Wechseln dieser soll es zu einem flüssigeren Gameplay beitragen, um das sehr schnelle Spiel zu unterstützen. Allerdings ist es nicht zwingend notwendig, durch die Levels zu rennen. Auch ein langsames und vorsichtiges Vorgehen wird unterstützt.

Bei Redie handelt es sich um das Erstlingswerk der beiden Brüder, die seit Anfang 2015 daran arbeiten und ein unterhaltsames Spiel ohne viel Schnickschnack, dafür aber mit geballter Action kreieren möchten. Hier werden keine Gefangenen gemacht. Eine Hintergrundgeschichte wird nicht vermittelt. Alles was zählt, ist die Action.

Kombos erfordern schnelles und koordiniertes Vorgehen.
Kombos erfordern schnelles und koordiniertes Vorgehen (Klick für animiertes GIF).

Die Entwickler versprechen fordernde Levels und Gegner, welche hauptsächlich fair bleiben sollen. Zudem legt man wohl sehr viel Wert auf hohe Bildwiederholraten für ein flüssiges Gameplay, um möglichst wenig Input-Lag zu haben.

Redie soll zu einem Preis von 11,99 Euro angeboten werden. Verfügbar ist momentan nur die kostenlose Beta auf itch.io – eine Store-Page auf Steam steht auch schon bereit. Diese zeigt momentan ein Veröffentlichungsdatum im Dezember 2016 an. Redie ist zur Zeit noch nicht vorbestellbar.

QUELLEReddit
TEILEN
Dennis

Seit 2004 begeisterter Linux-Anhänger, spiele ich schon viel länger Videospiele. Angefangen hat alles mit einem Amiga 500 und einem Game Boy im Jahr 1990. Ich schlage mich momentan als ausgebildeter Mediengestalter durchs Leben, studiere nebenher Digitale Medien und interessiere mich sehr für IT-Sicherheit.
Warum ich noch ein Windows auf meinem Rechner habe, ist mir mittlerweile schon entfallen, da ich es seit Monaten nicht mehr gestartet habe.

HINTERLASSE EINE ANTWORT