«Pillars of Eternity 2: Deadfire» angekündigt. Crowdfunding Kampagne läuft – Update: Spiel finanziert!

Dein Ernst Eothas ?

0

Obsidians Teasergrafiken der letzten Tage deuteten schon darauf hin. Jetzt ist es offiziell. Pillars of Eternity bekommt einen Nachfolger.

Das im Oktober 2012 auf Kickstarter finanzierte, und im März 2015 veröffentlichte klassische RPG «Pillars of Eternity», soll nach 2 DLCs nun bald einen echten Nachfolger bekommen. Wie Obsidian Entertainment heute nach einigen Teasergrafiken in den letzten Tagen verkündete, soll das Spiel, welches mit vollständigem Namen «Pillars of Eternity 2: Deadfire» heißen soll, durch eine zeitgleich gestartete Crowdfundingkampagne auf Fig.co finanziert werden. Das Finanzierungsziel beträgt 1.1 Mio. US$. Im Erfolgsfall soll das Spiel dann im ersten Quartal 2018 veröffentlicht werden.

Was passiert in Teil 2?

Deadfire ist eine direkte Fortsetzung von Pillars of Eternity. Viele der Entscheidungen, die wir in PoE getroffen haben, sollen Auswirkungen auf PoE 2 haben. Auch der Hauptprotagonist bleibt der Gleiche wie in Teil 1. Wie aus dem Video hervorgeht, muss unser Held als Besitzer der Festung «Caed Nua» miterleben, wie die vom Gott Eothas beseelte, riesige Statue aus dem 15-stöckigen Dungeon «Od Nua» unter unserer Festung emporsteigt, und dabei alles in Schutt und Asche legt. Schwer verletzt erkennen wir, dass es unsere Aufgabe sein wird Eothas zu verfolgen, um herauszufinden, was diesen eigentlich umtreibt.

 

Engine Verbesserungen

Natürlich wurde und wird inzwischen auch die Engine des Spiels weiterentwickelt. Neben grafischen Verbesserungen und verbesserter Wegfindung, wird ein neues Wettersystem eingeführt, auf welches die NPCs auf natürliche Weise reagieren sollen. Eine verbesserte Gegner-KI soll Kämpfe taktisch interessanter und herausfordernder machen. Außerdem sollen Ladezeiten weitgehend vermieden werden.

Update: In weniger als 24 Stunden finanziert

Keine 24 Stunden nach Beginn der Kampagne auf Fig.co wuren die 1.1 Mio US$ bereits erreicht. Obidian hat mittlerweile ein Stretch Goal für 1.4 Mio US$ festgelegt. Bei Erreichen der Summe lassen sich für jede Klasse 2 Unterklassen festlegen.

QUELLEObsidian Tweet zu Deadfire
TEILEN
Nevertheless

Gefühlte 10% der neu erscheinenden Computerspiele erhalten 90% der Aufmerksamkeit. Selbst unter Linux wird der Markt immer unübersichtlicher.
Ich möchte hier unter anderem gern auf Spiele aufmerksam machen, die in meinen Augen einen genaueren Blick wert sind.

HINTERLASSE EINE ANTWORT