[pull_quote_right]Inkonsistente Leistung, total verbuggt, inkonsistente Regressionstests, dysfunktionales Treiber Threading. Nicht gut.[/pull_quote_right]Valve Entwickler Rich Geldreich arbeitet seit Jahren mit OpenGL. In seinem Blog schreibt er mutig über die Qualitätsunterschiede zwischen AMD und NVidia für OpenGL, also Linux. Obwohl er in seinem Blog die Hersteller mit „Vendor A“ und „Vendor B“ bezeichnet ist uns nach wenigen Zeilen glasklar, wessen Treiber er beschreibt.

So vermurkst ist der AMD Treiber für OpenGL

Bereits Basics wie glTextStorage() Funktionen stürzen ab, sogar mit einem extra mitgelieferten Titel für Treibertests. Dabei möchte AMD im Grunde nur das Beste für die Spieler. AMD halte sich zwar mehr an die OpenGL Standards als NVidia, doch genau das werde durch die heutige Marktlage zu einem Bumerang. Die meisten Entwickler benutzen NVidia Treiber für die Entwicklung Ihrer Spiele. Sobald die mit NVidia entwickelten Spiele mit AMD Treiber nicht korrekt funktionieren, ist für den Entwickler automatisch AMD schuld. Das muss aber durchaus nicht an OpenGL liegen, sondern am nicht eingehaltenen OpenGL-Standard durch NVidia.

Die von AMD mitgelieferten Treiber Extension funktionieren nicht. Auf dem Papier höre sich das alles grandios an, aber es bleibt nur auf dem Papier. Die grössten OpenGL Entwickler nutzen diese Extension nie, sie funktionieren einfach nicht. AMDs Extension’s seien das perfekte Beispiel dafür, wieso OpenGL Extensions in der Praxis einfach nur nerven würden (Wörtlich: sucks).

[pull_quote_left]AMD’s Mitarbeiter haben den Überblick über ihren eigenen Treiber verloren.[/pull_quote_left]AMD bekommt es nicht hin ein Update aus zu rollen ohne etwas kaputt zu machen. Sie senden dir ein Update oder Hotfix’es die gleich ein oder zwei andere Sachen kaputt machen. Kein Mitarbeiter kennt noch alle Schichten des Treibers und den über die Jahre angehäuften, überflüssigen Programmcode. Durch diverse Mitarbeiter Abgänge sei der Überblick über ihren eigenen Treiber verloren gegangen.

Trotz Abwärtstrend ist nicht alles schlecht

Interessanterweise hat AMD aber auch ein winziges Werkzeuge Team, das tatsächlich einige ziemlich nützliche Debugging Tools programmiert die mit der Zeit wirklich toll funktionieren – solange sie mit einer AMD GPU gebraucht werden. Es sei also durchaus nicht alles schlecht was rot ist und AMD beweist damit auch Entwicklungs starke Programmier Teams zu haben.

„Vielleicht“, denkt Rich Geldreich laut nach, „ist das nur eine vorübergehende Entwicklung, aber  AMD’s Treiber Qualität scheint in puncto Zuverlässigkeit gerade einen Abwärtstrend durchzumachen. (Ja, es kann noch schlimmer werden!)“

Nein das ist kein AMD Bashing Artikel. Es ist eine sehr interessante (und ehrliche!) Sichtweise eines Valve Entwicklers mit mehrjähriger Erfahrung im Zusammenspiel OpenGL und AMD.

QUELLERich Geldreich Blog, Valve
TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

HINTERLASSE EINE ANTWORT