Nur noch einmal eine perfekte Grind-Combo„. „Nur noch schnell den Highscore knacken“.  Ah, und schon wieder habe ich eine Stunde gespielt! Der neue Skateboard-Hit OlliOlli aus England macht sofort Spass und lässt uns die Zeit vergessen. Wir ertappen uns immer wieder dabei, „nur noch einmal“ ins Spiel zu klicken.

Die Linux-Version von Entwickler Roll7 haben wir ausgiebig getestet und können mit reinem Gewissen sagen, es macht auch als Sportmuffel im Echtleben einen Heidenspass.

Da reißt der mir das Gamepad aus der Hand!

In OlliOlli rasen wir mit einem Skateboard von Links nach Rechts über viele Skating-Parcours. Dabei grinden wir an allen möglichen Stangen und Stellen um dazwischen immer wieder einen crazy Stunt hinzulegen. Verbindet wir nun die Grinds mit den Stunts, und das sogar noch perfekt, überschlägt sich unser Punktekonto nahezu. Das klappt schon als Laie ganz gut. Mit einiger Übung lässt sich die Steuerung perfektionieren um die besten Tricks zu meistern. Alle Levels fühlen sich an wie aus einem Guss, die Objekte sind an den richtigen Stellen platziert und das Leveldesign ist insgesamt lobenswert.

An dieser Stelle müssen wir eine Warnung für Tastatur-Spieler aussprechen: OlliOlli sollte mit einem Gamepad gespielt werden. Mit der klassischen Tastatur bestehen für die Finger Verknotungs-Gefahr! Die Stunts und Jumps werden nämlich mit Kreisbewegungen auf dem Gamepad-Analogstick erspielt wohingegen auf der Tastatur jede Taste Links, Hoch, Rechts einzeln und Nacheinander gedrückt werden müssen. Es ist ein Ding der Unmöglichkeit mit der Tastatur in die besseren Rankings zu gelangen. Wir haben mit einem XBox 360 Controller an Ubuntu ElementaryOS gespielt, das funktioniert perfekt.

Viel ‚drin für HighScore-Jäger

Es gilt über 120 mögliche Skating-Tricks zu meistern, die perfekt aneinander gereiht teuflisch gute Combo`s ergeben können. Der gute bis perfekte Abschluss einer jeden Combo ist dabei wichtig, denn damit helfen weitere Multiplikatoren die Combo-Punkte zu vervielfachen. In der weltweiten HighScore-Liste wird jeweils deine beste Punktzahl eingetragen und mit allen anderen Spielern verglichen. Alleine dieses Feature fesselt in den über 50 Levels und mehr als 250 Challenge’s. Ganz besonders der Spot-Mode ist für die Bestenliste beliebt. In diesem Modus ist die Map so umgebaut, dass durch das ganze Level eine einzige Riesen-Mega-Combo ohne Unterbruch möglich ist.

Der Gipfel der Herausforderungen stellen die Daily Grinds dar. Darin messen sich alle 24h die Spieler auf einer zufällig ausgewählten Map. Geübt werden darf die Map unendlich oft, aber der Run fürs Ranking muss explizit angegeben werden. Wer es dann vergibt, ist einfach schlecht. Ätsch 🙂

Von der PS Vita zu SteamOS Linux

OlliOlli erschien schon im Januar 2014 für die PlayStation Vita und erst diese Woche für Windows, Mac und Linux. Für die PS3 und PS4 ist ein Release im August 2014 geplant. Ob der Termin eingehalten wird ist nicht bestätigt, wie im Entwickler-Blog erwähnt wurde.

Wir sehen OlliOlli als passendes Spiel zu SteamOS Linux. Für unter 11 Euro können mit dem Steam-Controller die weltbesten Combos hingelegt und im Highscore auf Platz 1 geklettert werden.

Aus der Sicht einer Familie ist OlliOlli wieder einmal ein Spiel auch für Kinder, ohne Schusswaffen und ohne Gewalt. Also, liebe Familienväter: Zuschlagen.

Review Übersicht
Leveldesign
Combo-Vielfalt
Musik
TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

HINTERLASSE EINE ANTWORT