Spielname: Tyranny. Erscheiningstermin: Noch 2016! Die Rahmenhandlung soll im Kern deutlich düsterer werden als noch bei Pillars of Eternity.

Tyranny soll noch 2016 erscheinen. Entwickelt wird das Solo-Rollenspiel von Obsidian, das sind die Macher von Pillars of Eternity oder Fallout: New Vegas. Publisher ist Paradox und da wissen wir: Linux Version am Releasetag ist höchst wahrscheinlich!

Rolle spielen in einer bösen Welt

Tyranny wird in einer Welt spielen, worin das Böse schon vor dem eigentlichen Spielbeginn gewonnen hat. Ein Herrscher namens «Kyros» hat gesiegt und unterjocht die Gemeinschaft. Noch besser (oder böser): Der Spieler übernimmt die Rolle eines Offiziers innerhalb der Armee des Anführers. Dabei gilt es die Diktatur aufrecht zu erhalt… äääh, ordentlich für Recht und Ordnung zu sorgen.

Viel mehr ist über Tyranny noch nicht bekannt. Das RPG wurde kürzlich an der GDC 2016 angekündigt. Hineininterpretieren lässt sich allerdings schon Einiges. Obsidian typisch wird es ein Solo-Rollenspiel mit Tiefgang, mit Entscheidungen und spielerisch ganz sicher mit der Draufsicht. Die ersten Screenshots lassen den Schluss zu, dass es mit der gleichen Grafik-Engine wie schon Pillars of Eternity gebaut wird. Anders als noch bei Pillars of Eternity ist für Tyranny aber keine Kickstarter-Kampagne geplant.

Mehr Material und Neuigkeiten gibt es öffentlich unter tyrannygame.com.

Ankündigungs-Trailer

HINTERLASSE EINE ANTWORT