Nachdem der Linuxport von DreadOut beim Release im Mai nach hinten verschoben wurde, scheint dieser nun aber endlich fertig zu sein.

Bei Steam blitzt nun der Pinguin auf der Shopseite und auch die Steamdatenbank belegt, dass Linuxdepots vor kurzem für alle zugänglich gemacht wurden. Nur mit eurem Handy bewaffnet zieht ihr in DreadOut als sexy Schulmädchen in survival-horror art durch unheimliche Gegenden und müsst euch vor Geistern und Dämonen in acht nehmen.

QUELLEGTuxTV
TEILEN
Sebastian
Ich nutze seit 2004 Linux und habe seither alle Höhen und Tiefen im Spielemarkt für Linux miterleben dürfen. Seit 2012 betreibe ich zu dem Thema Spiele für Linux auch einen Kanal bei YouTube.

HINTERLASSE EINE ANTWORT