In Marooners kämpft man in verschiedenen Minispielen gegen bis zu sechs Spieler und versucht die meisten Schätze zu sammeln, während man sich seiner Mitstreiter entledigt. Dabei kann es passieren, dass der momentane Spielmodus ganz plötzlich wechselt.

Der Entwickler M2H, welcher unter anderem für den während des ersten Weltkriegs spielenden First-Person-Shooter Verdun bekannt ist, hat das Partyspiel Marooners [offizielle Seite] veröffentlicht. In einer Reihe von Minispielen versucht man sich gegen seine Mitspieler zu behaupten, indem man mehr Schätze hortet, während man die anderen mit Waffen und Items bekämpft.

maroonersarena3

Dabei kann es passieren, dass die aktuelle Arena ganz unerwartet wechselt – und mit ihr auch der Spielmodus. Marooners bietet einen Party und einen Arena Modus für zwei bis sechs Spieler. Es ist möglich, online, lokal oder beides gemischt zu spielen. Die Level wechseln dabei zwischen einfachen Arenen in 3D und Abschnitten in der Seitenansicht, in denen man sich zum Beispiel schneller als die anderen durch Steinblöcke nach unten klopfen muss.

Party-Action für Freunde und Familie

Das Spiel kommt in einem quietschbunten Comic-Look mit vielen verschiedenen Charakteren wie einem Wikinger, einer Piratenbraut, einem Taucher und weiteren, die zunächst freigespielt werden möchten. Die Auseinandersetzungen finden dabei über brodelnder Lava, im Dschungel oder auf Eis und Schnee statt. Marooners präsentiert sich dabei familienfreundlich und relativ harmlos, ohne übertriebene Gewalt.

Während man versucht, so viele Schätze wie möglich zu sammeln, kann man seine Gegenspieler mit einer Waffe auf Distanz halten oder aus dem Ring befördern oder mit einem einsammelbaren Gegenstand, wie Bomben oder Boxhandschuhen, sogar ganz ausschalten. Der Clou an Marooners ist, dass mitten drin plötzlich die Arena wechselt und auch genauso unerwartet wieder zurückwechseln kann, wodurch die Spieler sich blitzschnell an die neue Situation anpassen müssen.

marooners_icelevel

Kostenlose Steam-Keys für kurze Zeit

Momentan bekommt man nach einer Stunde Spielzeit in Marooners einen kostenlosen, zusätzlichen Steam-Key, den man an Freunde und Bekannte verschenken kann. Diese Aktion ist zeitlich begrenzt. Wann diese endet, ist jedoch nicht bekannt. Sicher ist aber, dass diese Möglichkeit nur vorübergehend besteht.

Marooners bietet volle Controller- und SteamOS-Unterstützung. Mit letzterem ist wohl der Big Picture Modus gemeint. Sammelkarten und Achievements gehören auch zum Gesamtpaket dazu. Das Spiel ist über Steam oder den Humble Store erhältlich. Bei letzterem gibt es auch ein 4-Pack, welches momentan auf Steam nicht verfügbar ist.

TEILEN
Dennis
Seit 2004 begeisterter Linux-Anhänger, spiele ich schon viel länger Videospiele. Angefangen hat alles mit einem Amiga 500 und einem Game Boy im Jahr 1990. Ich schlage mich momentan als ausgebildeter Mediengestalter durchs Leben, studiere nebenher Digitale Medien und interessiere mich sehr für IT-Sicherheit. Warum ich noch ein Windows auf meinem Rechner habe, ist mir mittlerweile schon entfallen, da ich es seit Monaten nicht mehr gestartet habe.

HINTERLASSE EINE ANTWORT