Jetzt schlägts 47! Hitman kommt für Linux. Update: Systemanforderungen und Live-Stream

Noch ein Hit von Feral

18

Feral Interactive gibt alles! Noch im Februar, also vor DIRT Rally, soll die komplette erste Season von Hitman für Linux erscheinen.

2017 geht es Schlag auf Schlag! Erst verkündet Aspyr Media Civilization VI. Dann kündigt Feral Interactive mit DIRT Rally einen weiteren echten Knaller an und setzt dann heute noch einen drauf. Die komplette erste Season von Hitman erscheint am 16.02.2017 (Edit: Es ist der 47. Tag des Jahres).

Vulkan oder OpenGL ?

In einer Diskussion auf Reddit beantwortete ein Mitarbeiter von Feral Interactive eine diesbezügliche Frage zugunsten von OpenGL. Es sieht nun sehr stark danach aus, dass die Dawn Engine, die auch «Deus Ex: Mankind Divided» zugrunde liegt, kein Ziel einer Portierung auf Vulkan ist oder sein wird. Schon im Dezember 2016 berichteten wir, dass uns Feral Interactive in einer EMail mitgeteilt hat, dass keine Vulkan Version von Deus Ex: MD geplant sei.

Update: Systemvoraussetzungen + Livestream

Wie wir auf Twitter @Games4Linux bereits vermeldet haben, hat Feral Interactive zwischenzeitlich die Systemvoraussetzungen für Hitman bekannt gegeben.

«Für HITMAN auf Linux brauchst du einen Intel Core i5-2500K oder AMD FX-8350 Prozessor mit Ubuntu 16.04 oder SteamOS 2.0, 8GB RAM und eine 2GB Nvidia GeForce GTX 680/AMD R9 270X oder bessere Grafikkarte.

Wenn das Spiel aber richtig Eindruck machen soll, dann sind ein Intel Core i7 3770 Prozessor mit Ubuntu 16.10 oder SteamOS 2.0, 16GB RAM und eine 4GB Nvidia GeForce GTX 970/AMD R9 290 Grafikkarte oder besser nötig.

Nvidia Grafikkarten benötigen die Treiberversion 375.26. AMD Grafikkarten benötigen den Mesa 13.0.3 Treiber oder besser. Intel-Grafikkarten werden zur Zeit von HITMAN™ nicht unterstützt.»

Livestream am 15.02.2017

Feral Interactive wird einen Livestream mit Hitman für Linux am 15.02.2017 ab 19:00 Uhr MEZ auf ihrem Twitch Channel ausstrahlen. Wer also schon mal einen Blick auf den Port werfen möchte, kann das dort tun.

Hitman für Linux im Livestream
QUELLEFeral Interactive Hitman News
TEILEN
Nevertheless

Gefühlte 10% der neu erscheinenden Computerspiele erhalten 90% der Aufmerksamkeit. Selbst unter Linux wird der Markt immer unübersichtlicher.
Ich möchte hier unter anderem gern auf Spiele aufmerksam machen, die in meinen Augen einen genaueren Blick wert sind.

18 KOMMENTARE

  1. Ha! Das Gerücht nimmt nun langsam Form an! Ich hoffe ernsthaft, dass es mit Vulkan kommt. Wäre auch etwas, an dem sich radv messen kann 🙂

  2. doom nutz vulkan und das soll super unter linux mit wine laufen. ich verstehe nicht warum nicht alle hersteller direkt auf vulkan umsteigen. eine linux portierung wäre dann denke ich viel einfacher bzw könnte man es über wine spielen
    mac user hätte man dann auch gleich abgedeckt

    • Habe irgendwo gelesen, Mac OS X und sogar iOS dreht sein eigenes Ding das „Metal“ genannt wird. Nur mit einem Wrapper o.ä. soll Vulkan darauf laufen. Diese Strategie soll mal einer verstehen…

      • Ja, es stimmt. Apple nutzt exklusiv seine eigene API namens Metal. Vulkan gibt es für Apple nicht, weil Apple dies nicht zulässt.
        Allerdings wurde Metal kurz nach AMDs Mantle, und damit lange vor DirectX oder Vulkan veröffentlicht. Es ist also nicht völlig unverständlich, dass Apple daran festhalten möchte.
        Für mich ist Vulkan auf einem guten Weg die von sehr vielen Plattformen unterstützte und fast allen Herstellern akzeptierte API zu werden. Es dauert einfach ein wenig, bis die Vorteile den nicht unerheblichen Lernaufwand überwiegen. Wenn dies geschehen ist, wird sich zeigen, wie viele Plattformen dann noch dazukommen. DirectX wird jedenfalls immer nur Microsoft sein, und Metal immer nur Apple.

      • ok, das war mir neu, aber es ist irgendwie klar, dass die wieder ihre eigene suppe kochen- ich habe zumindest nach kurzer suche nichts gefunden, dass metal auf windows oder linux verfügbar ist, also warum sollte man dafür etwas programmieren, wenn der markt so klein ist? auf dem mobilen markt hat auch android die nase sehr weit vorne
        was hat apple also davon, wenn sie ihre eigene api entwickeln?
        das ist ungefähr so sinnvoll wie microsofts silverlight

        • 🙂 Metal ist Apple exklusiv und soll durchaus leistungsfähig, und aufgeräumt sein. Vielleicht hätte Apple damals trotzdem besser daran getan die OpenGL-Next Entwicklung (woraus dann Vulkan wurde) anzustoßen. Sie konnten aber auch nicht wissen, dass Valve sich ein paar Monate später so ins Zeug legt. Außerdem kontrolliert Apple gern selbst alles. So stehen sie mit Metal allein da.
          Wie Du schon sagst, den mobilen Markt regiert Android, und das wird Vulkan unterstützen.

          • wenn man es genau nimmt war ati mit mantle zuerst da. amd hats aber dann begriffen, dass man abgeschottet nicht weit kommt. genauso wie nvidias physx nicht das alleinstellungsmerkmal wurde um das sich alle reißen. aber gut, wenn sich apple wieder selbst ausschließen will ist mir das relativ egal. für die entwickler hätte vulkan trotzdem den vorteil, dass sie die linux spieler auch gleich bedienen bzw wie bei talos dann auch gleich die android tablet spieler
            womit wir wieder zum ausgangspost kommen, nur dass apple anscheinend nicht mitspielen will
            warum steigen entwickler nicht gleich auf vulkan um CI6, worms, oder stardew wären perfekte bsp dafür, dass spiele dann auch für linux rauskommen und die man auch problemlos auf dem tablet spielen könnte. damit hätten sie mit einem schlag die windows, linux und android besitzer bedient. ich könnte mir auch vorstellen, dass shadow tactics problemlos mit touchbildschirm spielbar ist
            warum lassen sich hersteller den android markt entgehen bzw machen einen umweg dorthin

          • Tja, warum Apple so handelt kann ich natürlich nicht beantworten. Fest scheint mir lediglich zu stehen, dass für die Mehrheit der Apple User, ähnlich wie für die Mehrheit der Linux User etwas anderes als der Wille günstig, möglichst viele Spiele spielen zu können im Vordergrund bei der Plattformwahl zu stehen scheint. Apple User müssen beinahe 2000€ ausgeben, um ein halbwegs spieletaugliches System zu erwerben, darin befindet sich dann nicht die aktuellste Grafikkarte, und sie können dann immer noch längst nicht alles spielen. Unter dem Gesichtspunkt erscheint mir Metal auch nicht mehr wie ein technologischer Vorsprung, sondern eher wie der Versuch Hardware-Leistungsdefizite aufzuholen, denn ein Windows- oder auch Linux-Rechner gleicher Preisklasse, selbst wenn er „nur“ OpenGL verwendet, liegt Leistungsmäßig mit einem solchen Mac mindestens gleichauf, selbst wenn es mal eine nennenswerte Anzahl Spiele gibt, welche Metal verwenden.
            Was jetzt Apple- und Linux-User zu ihren Plattformen treibt, das können wir ja dann ein anderes Mal diskutieren 😉

          • wie gesagt mir ist apple eigentlich sowas von egal. ich will nur wissen warum die hersteller nicht vulkan benutzen und somit gleich auch alle anderen plattformen bis auf apple unterstützen. ich kenne mich damit nicht aus, aber ich denke es wäre in summe weniger aufwand, als zuerste DX und dann OPENGL zu programmieren und wer weiß, vielleicht baut apple dann auch irgendwann vulkan ein, wenn es alle verwenden

    • Doom 2016 läuft traumhaft unter Wine 2.0. Spiele es selbst. War erst skeptisch, aber dann gabs ein Angebot für 20 Euro auf HumbleBundle.

      Dabei muss man allerdings folgendes in Hinterkopf behalten: Doom basierte schon immer auf OpenGL (jetzt eben Vulkan). Insofern war bei Doom von vorneherein klar, dass es kein DirectX-Spiel wird. Umgekehrt gilt das natürlich auch. Die meisten entwickeln nun mal unter DirectX.

      Spiele laufen durch Vulkan nicht auf magische Weise schneller. Vielmehr braucht es da viel Erfahrung, denke ich mal.

HINTERLASSE EINE ANTWORT