Valve möchte ins Wohnzimmer expandieren und setzt dabei auf eine eigene Konsole, genannt SteamMachine. Erhältlich soll die SteamMachine schon in diesem Jahr sein und die ersten Testgeräte wurden auch schon geliefert. Nun aber heißt das Betriebssystem auf den SteamMachines kurz SteamOS, ausgeschrieben demnach „Steam Operationg System„. Dieses SteamOS ist nichts anders als Linux mit einem Unterboden bestehend aus der beliebten & stabilen Linux-Version Debian.

Wie heisst deine Steam Konsole?

Problematisch wird die Frage der korrekten Bezeichnung dieser neuen Steam Konsole bei Wohnzimmer Otto-Normal Mitmenschen, die keine Ahnung haben was Linux ist. Und auch nie das Bedürfnis haben werden, es genauer wissen zu wollen.

Herr und Frau Müller kaufen ihrem Kind eine Konsole, die nennen sie dann nicht XBox, PS4 oder Wii sondern einfach „diese neue Konsole da„. Oder Wii heißt es denn korrekt, vielleicht SteamMachine? Oder Steam Konsole? Oder PC Konsole? Und darauf läuft ja SteamOS , also eigentlich Linux mit eigener Distribution. Aber was ist Linux? Ach, so etwas wie Windows. Windows auf einer Konsole, häh? Hach, so ein Durcheinander!

„SteamOS“ ist nicht genug

Wir gehen davon aus, Valve wird den Begriff SteamOS als Marken- und Werbenamen verwenden. Wir sehen darin aber insofern ein Problem, als dass Otto-Normal Mitmensch nicht weiß, dass SteamOS nichts anderes ist, als eine Linux Distribution. Und dort sollte man etwas nachhelfen. Es ist sehr wichtig, dass dies jedem Käufer bewusst ist. Wir machen folgenden Vorschlag:

Anstatt „SteamOS“ nennen wir diese neue Linux Distribution für die Steam Konsole in Zukunft nur noch SteamOS Linux. So unsere Hoffnung, dieser Begriff setzt sich in den Köpfen unserer Wohnzimmer-Gamepad Zocker nieder und bleibt auch tief verankert.

 

steamos_low

SteamOS Linux – Mach mit

Du findest „SteamOS Linux“ ganz okay? Dann hilft mit und nenne SteamOS in Zukunft nicht nur SteamOS, sondern SteamOS Linux. Dann wird sich Herr und Frau Müller einmal daran erinnern, „aha, dieses SteamOS ist also auch Linux“.

Voilà.

Ziel erreicht.

 

 

TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

2 KOMMENTARE

  1. Der Artikel beschreibt pseudo Probleme die so gar nicht existieren.
    Die Konsole heisst SteamMachine und fertig, was da für ein Betriebssystem darauf läuft und ob das jetzt auf Linux basiert oder nicht ist dem normalen User völlig egal und er braucht das auch nicht zu wissen.
    Der normale User weiss ja auch nicht was für ein Betriebssystem auf der PS4 läuft und das es auf BSD basiert.

    Welches Betriebssystem auf einer Konsole läuft und wie das genau aufgebaut ist, ist ein technisches Detail das im prinzip völlig unintressant und unwichtig ist für die meisten Benutzer.

  2. Da stimme ich zu. Warum sollte es so wichtig sein, dass jeder weiß welches Betriebssystem auf einer SteamMachine läuft?
    Zitat:
    „Wir sehen darin aber insofern ein Problem, als dass Otto-Normal Mitmensch nicht weiß, dass SteamOS nichts anderes ist, als eine Linux Distribution.“
    Warum ist das ein Problem?
    Bei Android weiß es doch auch keiner und trotzdem ist es erfolgreich.

HINTERLASSE EINE ANTWORT