Heavy Gear Assault – Early Access der E-Sports Mech-Simulation gestartet

Tonnenschwer, aber sportlich

0

Tonnenschwere Metallmonster schießen sich in speziellen Sport-Arenen zu Klump. Die Piloten kämpfen, die Zuschauer jubeln, und wir Linuxer dürfen mitmachen.

Aus der hauptsächlich durch Pen und Paper-Spiele bekannten Reihe Heavy Gear ist am 28.12.2016 mit Heavy Gear Assault ein neues Computerspiel im Steam Early-Access erschienen. Nachdem Activision 1999 Heavy Gear II veröffentlichte, wurde es ruhig um die Marke. Im Jahr 2013 erhielt dann der Publisher Stompy Bot die Rechte an Computerspielumsetzungen der Marke, und versuchte mit Entwickler Mektek Studios eine Kickstarter-Kampagne. Diese musste aber abgebrochen werden, als klar wurde, dass das Finanzierungsziel nicht erreicht werden würde. Man machte trotzdem weiter, und schaffte es jetzt endlich, deutlich später als ursprünglich geplant, ins Steam Early-Access.

Was für ein Spiel erwartet uns?

Es handelt sich bei Heavy Gear Assault hauptsächlich um ein Multiplayer E-Sports Spiel. In ausgedehnten Arenen treten Piloten in ihren tonnenschweren Kampfrüstungen gegeneinander an, statten diese mit Waffen und anderer Technik aus, individualisieren sie, und versuchen durch Siege zu Ruhm und Ehre zu gelangen. Besagte Kampfrüstungen sind übrigens nicht direkt mit den Battlemechs aus Mechwarrior oder Dark Horizons vergleichbar, da sie um einiges kleiner sind als diese. Die Entwickler legen Wert darauf festzustellen, dass es sich bei Heavy Gear Assault um eine vollständige Simulation der Mech-Rüstungen handelt. So lassen sich z.B. im Kampf durch gezielte Attacken auf bestimmte Bereiche des Gegners, dessen Fähigkeiten einschränken. Ganze Gliedmaßen soll man den Kampfanzügen so abtrennen können.

Singleplayer nachgerüstet.

Nachträglich ist dem Spiel nach vielfachem Wunsch der Fans noch ein Singleplayer-Modus spendiert worden, der bisher aus einer Episode mit 6 Parts besteht, und mit der Zeit noch erweitert werden soll.

Aller Anfang ist schwer.

Zur Zeit kämpfen die Entwickler allerdings selbst noch mit einigen Problemen. Aktuell wird heftig an einem Problem bei der Anmeldung am Server gearbeitet, welches noch den ein, oder anderen Spieler ganz aus dem Spiel aussperrt, darunter auch uns selbst. Solche Probleme sind aber bei Early-Access Spielen nie ganz auszuschließen.

Das Spiel nutzt die Unreal Engine 4. Als Mindesanforderungen werden eine Intel i3 CPU, 8GB Ram, sowie eine Nvidia GTX 680 genannt. Bei den empfohlenen Anforderungen darf es schon eine Intel i7 CPU, 16GB Ram und eine Nvidia GTX 970 sein.

HINTERLASSE EINE ANTWORT