Angelehnt an 3D Action Plattformer auf dem N64 und der PS1 bringt Prismic Studios ein Hack ’n‘ Slash Action RPG, in dem man als Gnom das Königreich vom bösen Feenkönig und seinen Töchtern befreien muss.

Der böse Feenkönig unterdrückt gemeinsam mit seinen Töchtern ganz Gnomekin. Als letzter in Freiheit lebender Gnom hat man die Aufgabe, das Land und die anderen Zwerge wieder zu befreien. Hüpfend und schwertschwingend muss man sich seinen Weg durch die monsterbesetzte, mythische Welt von Gnomes Vs. Fairies bahnen. Dafür stehen neben dem Schwert auch Zaubersprüche und diverse Items zur Verfügung, während man versucht, die fünf Elemente der Schwert-Magie zu beherrschen.

Prismic Studios gibt an, mit Gnomes Vs. Fairies einen einzigartigen Retro Fantasy Plattformer zu präsentieren und damit die besten Elemente aus Action Adventures wie Super Mario 64, Zelda 64 und Spyro zu vereinen. Als kleiner Zwerg muss man Gegenstände sammeln und verschiedene Aufgaben lösen, sich diversen Gegnern wie Pilzmonstern und Fledermäusen erwehren und Bosse bekämpfen.

Optisch erinnert der Titel ein wenig an Banjo-Kazooie auf dem N64 oder eben an die bereits genannten Titel. Ähnlichkeit mit den Zwergen von Markus Heitz hat dieses Spiel also nicht wirklich. Das Spiel war bereits im Early-Access-Programm von Steam und wurde trotz einer gescheiterten Kickstarter-Kampagne am 01. Juli 2016 veröffentlicht. Das Spiel ist seit dem ersten Tag für Linux / SteamOS verfügbar.

Der Entwickler arbeitet zudem an einer Veröffentlichung für die Wii U und möchte das Spiel bei ausreichender Popularität noch um weitere Elemente erweitern. Geplant ist eine VR-Unterstützung und ein Multiplayer-Modus mit Battle-Arenen. Ob und wann diese erscheinen, ist noch unklar. Geplant ist aber, dass diese Erweiterungen bis zum Herbst fertig sind.

 

Update: Der Entwickler hat sich bei uns gemeldet und bestätigt, dass der Multiplayer aus einem Battle-Modus bestehen wird und als kostenloses Update zur Verfügung gestellt wird. Der Arena-Modus wird bereits während er sich im Beta-Stadium befindet in das Spiel implementiert werden, damit Spieler alle Neuerungen gleich testen können.

Zudem möchte der Entwickler einem lokalen Koop-Modus in das Spiel integrieren.

 

TEILEN
Dennis
Seit 2004 begeisterter Linux-Anhänger, spiele ich schon viel länger Videospiele. Angefangen hat alles mit einem Amiga 500 und einem Game Boy im Jahr 1990. Ich schlage mich momentan als ausgebildeter Mediengestalter durchs Leben, studiere nebenher Digitale Medien und interessiere mich sehr für IT-Sicherheit. Warum ich noch ein Windows auf meinem Rechner habe, ist mir mittlerweile schon entfallen, da ich es seit Monaten nicht mehr gestartet habe.

HINTERLASSE EINE ANTWORT