In Future Unfolding steuert man einen Charakter aus der Vogelperspektive durch einen Wald, welcher mit allerhand Leben gefüllt ist. Doch die Bewohner sind nicht immer freundlich gesinnt und der Spieler ist nicht bewaffnet.

Die virtuelle Entdeckungstour im Wald Future Unfolding [offizielle Seite] des berliner Entwicklerstudios Spaces of Play ist seit letzter Woche auf Steam Greenlight. In der prozedural generierten Welt des Action-Adventures lässt man sich von den Tieren des Waldes den Weg weisen und erlernt dank ihrer Hilfe neue Fähigkeiten. Jedoch existieren auch böse Tiere, die den Spieler ohne Gnade jagen.

Dem unbewaffneten Protagonisten bleibt dabei oft nur die Flucht oder er denkt sich eine List aus, um die Angreifer auszutricksen. Daher ist es eventuell ratsam, es erst gar nicht soweit kommen zu lassen und lieber an ihnen vorbeizuschleichen. Durch die prozedural generierte Umgebung wird dabei jedes Spiel zu einem einzigartigen Abenteuer.

In Future Unfolding besteht jedes Objekt aus dynamischen Partikeln, welche transformiert werden oder sich in etwas ganz anderes verwandeln können – selbst in den Weg, den man gerade beschreitet. Dadurch kann man sich durch die Bäume schlagen oder durch das Gras preschen und es damit zerstören. Jeder Stein im Spiel lässt sich bewegen.

Dabei sind alle Animationen Bild für Bild handgemalt und verwenden die eigens kreierte Technologie des Entwickler-Teams zur generierung der dreidimensionalen, dynamischen Schatten. Der Entwickler Spaces of Play aus Berlin hat mit Spirits bereits einen Titel für Linux im Portfolio und ist damit kein Neuling auf dem Gebiet der Linux-Spiele. Future Unfolding soll Anfang 2017 erscheinen.

QUELLEFuture Unfolding offizielle Website
TEILEN
Dennis
Seit 2004 begeisterter Linux-Anhänger, spiele ich schon viel länger Videospiele. Angefangen hat alles mit einem Amiga 500 und einem Game Boy im Jahr 1990. Ich schlage mich momentan als ausgebildeter Mediengestalter durchs Leben, studiere nebenher Digitale Medien und interessiere mich sehr für IT-Sicherheit. Warum ich noch ein Windows auf meinem Rechner habe, ist mir mittlerweile schon entfallen, da ich es seit Monaten nicht mehr gestartet habe.

HINTERLASSE EINE ANTWORT