Die Entwickler hinter FlightGear Flugsimulator haben letzte Woche Version 3.2 veröffentlicht. FlightGear ist OpenSource unter der GPL Lizenz und völlig kostenlos. Es gibt FlightGear für Linux, Mac wie auch Windows. Mit über 13’800 Facebook-Fan’s ist FlightGear ein nicht zu unterschätzendes Projekt.

Die Highlights

Das Entwickler-Kollektiv hinter FlightGear hat eine Möglichkeit eingefügt um (gemoddete) Flugzeuge direkt im Spiel herunterzuladen. Bis anhin ging das nicht Ingame. Diese neue Schnittstelle ist aber noch als experimentell zu bezeichnen. Bereits eingebettet in Patch 3.2 sind fünf weitere Flugzeuge:

  • Boeing 757-200
  • Cessna 337G Skymaster
  • Mainair Flash 2 Alpha
  • North American P-51D
  • Tupolev Tu-154B2

Auch ein Stimmverzerrer für ATIS Nachrichten für noch mehr Realismus ist neu. ATIS steht für Automatic Terminal Information Service und ist eine automatische Informationsdurchsage für den Flugverkehr an Flugplätzen mit Instrumentenflugverkehr.

Zudem gibt es jetzt ein Framework zur vereinfachten Simulation von Systemfehlern. Das Changelog enthält alle Änderungen in Patch 3.2 gelistet.

FlightGear hat einen Multiplayer-Modus. Der ist nicht neu, kommt aber durch die Verbesserungen von Patch 3.2 besser den je daher. Die Community ist als eingefleischt zu bezeichnen, interessierte werden im offiziellen Forum eine Anschlussmöglichkeit finden.

Mehrere Installationsmöglichkeiten

Version 3.2 kann über mehrere Mirrors via flightgear.org/download heruntergeladen werden. Achtung: Die Website macht mit derart viel deplatzierter Google-Werbung keinen vertrauenswürdigen Eindruck.

Noch bequemer geht es mit dieser Ubuntu PPA für die stable Releases:

sudo add-apt-repository ppa:saiarcot895/flightgear
sudo apt-get update
sudo apt-get install flightgear
fgfs 

Die neusten Entwickler-Versionen (Daily) ist derzeit 3.3 und hat auch eine Ubuntu-PPA, das führt aber zu einem Versionskonflikt im Multiplayer. Deshalb eher nur für Offline-Piloten geeignet:

sudo add-apt-repository ppa:saiarcot895/flightgear-edge
sudo apt-get update
sudo apt-get install flightgear
fgfs 

Ready for take-off!?

TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

HINTERLASSE EINE ANTWORT