Alle Kickstarter-Backer mit mindestens 35$ Geldeinlage dürfen Die Zwerge jetzt in der Beta spielen. Das Spiel mit Buchvorlage peilt einen Release im Herbst an. Es ist Zeit, das RPG aus Deutschland zu erklären.

Info zur Linux-Version: Die Beta ist auch für Linux Kickstarter-Backer zugänglich, ein Linux Client also schon jetzt verfügbar. Auch zum Release erscheint die Linux-Version am ersten Verkaufstag.

Grosses Buch – Grosses Spiel?

Die Zwerge wird ein in Deutschland entwickeltes Echtzeit-Strategie-Rollenspiel mit Adventure-Einlagen. Das klingt etwas merkwürdig? Mag sein, zumindest vermischt das in englisch ausgesprochen Spiel «The Dwarves» ein paar Genres miteinander, hat im Kern aber viel Rollenspiel-Elemente und eine Geschichte aus einem Bestseller-Buch.

Der Großteil des Spiels beruht auf dem Bestseller «Die Zwerge» von Markus Heitz. Der Buchautor hat extra für das Computerspiel ein weiteres Kapitel geschrieben das über das Buch hinaus geht und nur als Spieler erlebt wird – also erhalten auch die Kenner des Buches neue Geschichten in der Fantasy-Welt lauter Orks und Zwergen.

Rollenspiel vs. Strategie vs. Adventure

Wie darf man sich so ein Genre-Mix vorstellen? Nun, man startet mit einem einzigen Helden (Rollenspiel) und erhält im Laufe der Spielzeit immer mehr Helden dazu. Durch die Geschichte (Rollenspiel) kann der eine oder andere Held sogar sterben, insgesamt soll es mehr als 20 spielbare Helden im fertigen Spiel geben.

Alle Helden müssen auf einer Strategie-Karte auf Feldern verschoben werden (Strategie), so können Dörfer vor den einfallenden Orks beschützt werden. Die Dörfler bieten den Helden wiederum Boni (Strategie), vielleicht in Form von Schnäppchenpreisen für Ausrüstung.

Die Zwerge (The Dwarves): Auf der Strategiekarte werden die Helden verschoben, um den Orks Einhalt zu bieten.
Die Zwerge (The Dwarves): Auf der Strategiekarte werden die Helden verschoben, um den Orks Einhalt zu bieten.

Es gibt aber auch Felder ohne Kampf, auf diesen Maps darf die Gegend erkundet und optionale Rätsel gelöst werden (Adventure). Diese Felder werden auch für das fortwährende Erzählen der Geschichte gebraucht, es soll jedoch Spaß machen die Rätsel der jeweiligen Karte zu lösen, der Schwierigkeitsgrad dieser Rätsel ist eher niedrig angesiedelt.

Die Zwerge (The Dwarves): Der Adventure-Bereich erzählt die Geschichte und bietet optionale Rätsel.
Die Zwerge (The Dwarves): Der Adventure-Bereich erzählt die Geschichte und bietet optionale Rätsel.

Den Kern des Spiels stellen die Kämpfe der Helden gegen eine Übermacht an Gegner dar – zumeist Orks. Als Spieler steuert man immer nur einen Helden und die KI übernimmt die Restlichen, wobei der Spieler unendlich oft von Held-zu-Held springen darf. Solange ein Held gesteuert wird dürfen Heldenfähigkeiten gegen die Masse an Gegner geschleudert werden. Das soll ein überhebliches Spielgefühl geben, ähnlich den Kämpfen aus Der Herr der Ringe, aber es ist kein Hack’n’Slay à la Diablo: Taktisches einsetzen der Skills ist wichtig, ein Hau-Drauf ohne Hirnschmalz endet unweigerlich im Heldentod.

Die Kämpfe dürfen jetzt pausiert werden, dieses Feature hält seit der Beta Einzug und entstand aufgrund von Rückmeldungen aus der Alpha.

Die Zwerge (The Dwarves): Kampf der Helden gegen eine Übermacht an Orks. diese RPG-Kämpfe stellen den Kern des Spiels dar.
Die Zwerge (The Dwarves): Kampf der Helden gegen eine Übermacht an Orks. Diese RPG-Kämpfe stellen den Kern des Spiels dar.

Bleibt abzuwarten, wie viel Spaß dieses Spielkonzept im fertigen Spiel tatsächlich macht. Release ist Herbst, ein genaueres Datum verrät das deutsche Entwicklerteam indes nicht.

1 KOMMENTAR

  1. Die ersten Eindrücke des Spiels schauen soweit gut aus. Eine DRM-freie Version auf GOG.com ist auch in Planung. Ich werde es mir wohl kaufen. 🙂

HINTERLASSE EINE ANTWORT