Was für eine Bescherung! Letzte Nacht hat «Larian Studios» das lang ersehnte Rollenspiel Divinity: Original Sin als Enhanced Version für Linux & SteamOS auf Steam freigegeben.

Damit erwarten uns über 50 Spielstunden feinste Rollenspielkost, genau das richtige also für die langwierigen Festtage.

Das Rollenspiel des Jahres 2014

Divinity: Original Sin gehört für viele Spiele Magazine zum Rollenspiel des Jahres 2014, insgesamt gewann das Spiel über 150 Awards mit einem Metacrit von 87%, einem Userscore von 8.7/10 und einer positiven Zustimmung von 90% auf Steam Reviews.

Die Highlights des erfolgreichen Kickstarter-Titels:

  • Altbackene Rollenspieltechnik (Baldur’s Gate, Icewind Dale) an den richtigen Stellen modernisiert
  • Koop-Rollenspiel: Zwei Personen können offline – nur online – zu zweit die Story durchspielen
  • Controller Unterstützung: Wer auf der Couch spielen mag, der darf das tun.
  • Tolle Kämpfe: Die an Baldur’s Gate erinnernden Kämpfe bringen das Spiel mit den Elementen (Wasser, Feuer, aber auch Öl, Gift, usw) ein, was die Kämpfe taktischer macht.
  • Laufend interessante Nebengeschichten
  • Hauptgeschichte mit einigen spannenden Wendungen

Die Enhanced Edition, welche übrigens erst im Oktober 2015 für PC erschienen ist, wartet nebst inhaltlichen Updates besonders mit technischen Upgrades auf:

  • Dynamischer Split-Screen beim Koop
  • 4K Bildschirmauflösungen werden supportet
  • Neue Skills und Spells
  • Optimierte Questgeschichten
  • usw.

Systemvoraussetzungen

Auch die minimalen Systemvoraussetzungen setzten 4 Gigabyte RAM voraus, vielleicht reichen da auch weniger aus wenn man eine SSD verbaut hat. Empfohlen hingegen werden satte 8 Gigabyte Speicher. Dafür wird nebst Ubuntu und SteamOS offiziell auch Fedora unterstützt. Diese Angabe ist etwas ungewöhnlich, vielleicht hat ein Entwickler auf seinem Fedora-PC getestet. Natürlich läuft das Spiel auf fast jedem anderen Linux auch.

ATI Karten können noch Rendering-Probleme haben, die werden aber noch gefixt.

MINIMUM:

    • Betriebssystem: Fedora 21, Ubuntu 14.04
    • Prozessor: Intel Core2 Duo E6600 or equivalent
    • Arbeitsspeicher: 4096 MB RAM
    • Grafik: OpenGL 4.x compliant video card
    • Speicherplatz: 10000 MB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: ATI video cards might have rendering defects. This is game issue and will be fixed soon

EMPFOHLEN:

    • Betriebssystem: Fedora 23, Ubuntu 15.4/15.10
    • Prozessor: Intel Core i5 2400 or higher
    • Arbeitsspeicher: 8192 MB RAM
    • Grafik: OpenGL 4.x compliant video card
    • Speicherplatz: 10000 MB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: ATI video cards might have rendering defects. This is game issue and will be fixed soon

Angebotspreis -33%

Auch Divinity: Original Sin fällt über die Weihnachtstage unter den Preishammer auf Steam. Waren es vorher noch 40.- Euro für den Vollpreistitel, sind es bis am 4. Januar nur 27.- Euro.

Ihr habt unsere volle Kaufempfehlung. Frohe Weihnachten!

TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

HINTERLASSE EINE ANTWORT