Crytek hat seine CryEngine auf Github veröffentlicht. Der Source-Code ist somit öffentlich einsehbar und frei zum Download, jedoch ist der Grafikmotor damit nicht unter freier Lizenz.

Auch der Source Code zum hauseigenen Editor «Sandbox» darf via Github gespiegelt eingesehen, bevor man dieses Repository erhält soll aber vorher der Nachweis einer Lizenz erbracht werden. Details zur Lizenz sollten alle interessierten Entwickler auf CryEngine.com/ce-terms nachgelesen.

AAA CryEngine Spiele

Die CryEngine ist ein durchaus beliebter Grafikmotor, wenngleich über die letzten Jahre nicht mehr die führende Kraft. Das bekannteste Spiel dürfte Star Citizen sein, welches sich noch immer in Entwicklung befindet und einen Linux-Client versprochen hat. Aber auch Evolve – dessen Linux-Client versprochen wurde, aber nie gekommen ist – oder das kürzlich bei uns erwähnte Homefront: The Revolution basieren auf der CryEngine.

Das erste tatsächlich spielbare Linux Spiel mit der CryEngine ist ein Ski-Simulator genannt SNOW, er ist Free2Play sowie Early-Access und erschien erst Januar 2016 für Linux. Dieses Spiel ist ein Beweis an die Community, dass die CryEngine für Linux tatsächlich verwendet werden kann, insofern die Entwickler einen Linux-Build mit Priorität behandeln.

Linux keine Priorität – Rechteverkauf an Amazon?

Übrigens hat der CEO des in Frankfurt ansässigen Grafikengine-Entwicklers in einem Interview gesagt, man werde Vulkan wahrscheinlich erst «irgendwann 2017 unterstützen». So eine Aussage lässt die Vermutung zu, Crytek behandelt Vulkan mit viel weniger Priorität als DirectX 12 von Windows.

Aus finanzieller Sicht ist dieses Handeln verständlich, Crytek muss auch heute noch immer stark auf die Finanzen achten. Die Firma geriet im Jahr 2014 in finanzielle Schieflage und konnte nur noch durch einen nie ganz aufgeklärten Finanzierungs-Deal gerettet werden: Angeblich habe Amazon sich die Rechte an der Engine erkauft, wie Kotaku zu berichten wusste.

TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

HINTERLASSE EINE ANTWORT