Im letzten Patch zu CS:GO am 10. September 1014 schreibt Valve in den Patchnotes:

[ SYSTEMS ]
– Updated a large number of systems necessary for the Linux client.

Demzufolge erwartet uns Counter-Strike: Global Offensive demnächst auch auf Linux. Das wird auch höchste Zeit, denn das Spiel an sich gibt es bereits seit August 2012.

Der Vorgänger Counter-Strike: Source erschien Anfang 2013 für Linux, immerhin drei Jahre nach der Mac-Version und satte 9 Jahre nach Erstveröffentlichung..

Linux-Client ist wichtig für andere Spiele

Spiele-Entwickler auf Basis der Source-Engine, welche zusätzlich auf das Grundgerüst von CS:GO setzen, dürften aufatmen. Ein solches Spiel wäre Insurgency. Dessen Entwickler New World Interactive hatte bereits vor Monaten die Community informiert, der Linux-Client ihres Spiels kommt erst dann, wenn CS:GO auch nativ auf Linux verfügbar ist. Es gäbe Abhängigkeiten zu CS:GO, weshalb man einfach warten muss bis Valve endlich den eigenen Shooter portiert.

Ganz sicher warten auch andere Entwickler auf den CS:GO Linux-Client, wobei ich hier über keine vollständige Liste verfüge.
Klar ist jedoch: Mit dem Launch von SteamOS wird versucht CS:Global Offensive verfügbar zu machen. Und das, obwohl es auf der PS3 floppte. Toll!

TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

HINTERLASSE EINE ANTWORT