Unter dem Titel Blizzard: Bitte unterstützt native Linux-Clients startete ein unbekannter Andrew McKinnon die Petition an Blizzard gerichtet. Nach über 2000 Unterschriften hat sich Blizzards CEO höchstpersönlich um eine Antwort bemüht:

michael_morhaime
Michael Morhaime, Blizzard CEO

Michael Morhaime, Blizzard CEO: „Ich schätze eure Leidenschaft und Enthusiasmus zu diesem Thema. Da sind einige tolle Kommentare unten aufgeführt, aber die Zahlen blieben bis jetzt unerwähnt. Die Linux Nutzerbasis repräsentiert weniger als 2% aller Desktop Systeme im Internet, und ich würde davon ausgehen, dass die meisten dieser Menschen auch Zugriff auf ein Windows- oder Mac-Gerät haben um Blizzard-Spiele zu spielen.

Wir werden weiterhin das Wachstum von Linux beobachten, aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass sich in naher Zukunft etwas ändern wird.

Daraufhin schrieb der Initiator eine erschreckend taktlose Antwort:

Initiator: Ich bin mir nicht sicher, was zum Teufel Morhaime da raucht, aber er muss stoppen oder auf einen anderen Planeten wechseln. Wie kann er sagen, wir sind unter 2%, wenn keine konkreten Beweise dafür vorliegen. Er scheint auch nicht zu begreifen, dass der Grund warum einige Nutzer Windows zum Spielen starten wegen Blizzard ist, und nicht weil sie Windows mögen. Eins ist sicher, ich werde härter arbeiten müssen, um seinen Dickschädel zu durchbrechen. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Diese Antwort ist unter jedem Schweinehund, die Chance auf eine faire Diskussion um die Zukunft von Linux in Blizzard’s Augen damit vergeben. Besonders Sauer stösst auf, wie der Initiator mit einem „wir“ versucht für alle Linuxer zu sprechen.

Inzwischen hat der Initiator seinen Text entfernt und eine Entschuldigung geschrieben.

Blizzard Entertainment gehört zu den beliebtesten Spiele-Entwickler & Publisher weltweit. Nebst dem MMORPG World of Warcraft stammen auch Starcraft, Diablo oder das neue Heartstone aus dieser Spieleschmiede. Bis heute gibt es nur Windows- und Mac Support. Viele Blizzard-Spiele lassen sich auf Linux mit WINE spielen.

TEILEN
elysium

Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

1 KOMMENTAR

  1. Was Blizzard versucht ist einfach zu erklären. Die in einfach zu faul sich die mühe zu machen entsprechene Clients (Linux Basierend) zu entwickeln. Es ist bei vielen Firmen immer das gleiche. Haben sie eine gewise größe erreicht ,an werden sie faul und ruhen sich auf den Lorbeeren aus .Bis irgendwann ieder Handlungbedarf besteht. Solange aber die Knete auf em Konto landet ,werden die nen Teufel tun was dran zu ändern. Erst wenn sie merken das er Geldfluss weniger wird oder verebbt werden Sie tätig werden. Auch ein Gesundschrumpfen der Firma würde die Leute dazu Bewegen. Kleinere Firmen die sich bemühen in einem Makrt fuß zu fassen nutzen gerne alle Möglichkeiten um Anteile von den großen der Branche abzuwerben damit Sie sich auf dem Markt etablieren können. Leider wird es nicht passierendas man mal für ein paar Tage einfach nicht auf den Serven mal zockt um die Macht der Community zu zeigen damit die Firmen sehen wie ernst es der Comunity mit der Sache ist. Viele wollen und können nicht Verstehen das Windows nicht alles ist worauf viele Gamer Zocken !
    Linux hat das Potenzial um auch eine korrekte Gamer Plattform zu werden, nur wenn es nieand Unterstützt ( oder nur zögerlich) dann werden auch viele gaer die sich für und mit Linux Interenssieren/Identifizieren sauer.

HINTERLASSE EINE ANTWORT