ASUS zählt zu einem der ersten Unternehmen, welches Hardware für Steam bereitstellt. Die Steam Machine G20 und GR8 sind zwei im Design aufgepeppte Computer im Kleinformat, extra für das kommende SteamOS Linux optimiert.

Wir schauen uns die G20 im Detail an, das ist die grössere Version als die GR8.

ASUS G20: Der Hardware-Vergleich

Die G20 Steam Machine gibt es für den Deutschen Markt in vier Ausführungen:

 ASUS ROG G20AJ-DE018SASUS ROG G20AJ-DE020SASUS ROG G20AJ-DE013SASUS ROG G20AJ-DE014S  
Preis799.– EUR999.– EUR1349.– EUR1699.– EUR
ProzessorIntel Core i5-4460
4x 3.20GHz
Intel Core i5-4460
4x 3.20GHz
Intel Core i7-4790
4x 3.60GHz
Intel Core i7-4790
4x 3.60GHz
RAM6GB DDR-3
1600Mhz
12GB DDR-3
1600Mhz
16GB DDR-3
1600Mhz
16GB DDR-3
1600Mhz
GrafikkarteGeForce GTX750
2GB RAM
GeForce GTX760
2GB RAM
GeForce GTX770
2GB RAM
GeForce GTX780
3GB RAM
Festplatten1 TB SSHD mit
8 GB SSD Cache
1 TB HDD
32 GB SSD
1 TB HDD
64 GB SSD
2 TB HDD
128 GB SSD
LaufwerkDVDDVDDVDBlue-Ray
Anschlüsse2xHDMI,
1xDisplayPort
2x HDMI,
2x DVI,
1x DisplayPort
2x HDMI,
2x DVI,
1x DisplayPort
2x HDMI,
2x DVI,
1x DisplayPort
USB4x USB 3.0,
4x USB 2.0
4x USB 3.0,
4x USB 2.0
4x USB 3.0,
4x USB 2.0
4x USB 3.0,
4x USB 2.0
Netzwerk1x Gb LAN1x Gb LAN1x Gb LAN1x Gb LAN
Bluetooth 4.0jajajaja
WLANjajajaja
Sound Chip 7.1jajajaja
Gehäuse-Lichtshow mit 8 Mio Farbenjajajaja
Vorinstalliertes BetriebssystemWindows 8.1Windows 8.1Windows 8.1Windows 8.1
LieferumfangMaus, Tastatur, NetzkabelMaus, Tastatur, NetzkabelMaus, Tastatur, NetzkabelMaus, Tastatur, Netzkabel

Die Steam Machines für Deutschland haben SSD Festplatten verbaut, wobei die günstigste G20 eine sogn. SSHD mit 1TB Speicher plus 8 GB SSD Cache verfügt. Insgesamt besitzen die deutschen G20 deutlich weniger SSD Speicherplatz als die G20 im Ausland. Denn: Der grösste Schweizer Online-Händler Digitec hat die CH-Version bereits zum Verkauf freigegeben, jeweils mit 128 oder 256 GB SSD Festplatten verbaut, dabei kostet dieselbe Hardware in der Schweiz trotzdem nicht mehr Geld als die DE-Versionen auf Amazon. In der Schweiz ist Computer Hardware zumeist günstiger, nicht zuletzt weil dort nur 8% anstatt 16% Mehrwertsteuer anfallen.

Der Prozessor Intel Core i7-4790 erreicht im CPU-Benchmark 10’179 Punkte, wobei i5-4460 nur auf 6’755 Punkte (minus 3424) kommt.

Amazon Deutschland bestätigt den Liefertermin Ende Oktober nicht. Den Termin hat ASUS selbst bekannt gegeben, ob er eingehalten wird ist nicht sicher.

ASUS G20: Video und Bilder

Betriebssystem: So installierst du SteamOS nach

Die G20 wird mit Windows 8.1 vorinstalliert ausgeliefert. Ursprünglich angedacht war die Installation des Betriebssystems SteamOS ab Werk. Nachdem Valve bekannt gegeben hat, die Fertigstellung von SteamOS verschiebt sich in das Jahr 2015, da musste ASUS ihre Vertriebspläne anpassen. Aus diesem Grund liefert ASUS ihre Steam Machines G20 und GR8 heute mit Windows 8.1 anstelle von SteamOS aus.

Es ist dennoch sehr einfach und in jedem Fall erlaubt (ja, sogar erwünscht!) SteamOS Beta zu installieren.

  1. SteamOS Beta: Die Auswahl der Installations Methode
    SteamOS Beta: Die Auswahl der Installations Methode

    SteamOS Beta als neuste ISO downloaden: http://repo.steampowered.com/download/

  2. Brenne ISO Datei auf eine DVD (Burn Image to DVD)
  3. Starte deine ASUS G20 mit eingelegter DVD
  4. Wähle Automated install (Achtung: Es löscht die ganze Festplatte)

SteamOS installiert und patcht sich jetzt selbst. Es kann mehrere automatisch durchgeführte Neustarts während der Installation geben.

TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

1 KOMMENTAR

  1. Hallo,

    ich verwende seit Jahren Ubuntu, arbeite mit Linux und habe mir vor kurzem diesen Rechner gekauft. Ich habe zusammen mit anderen Leuten die Probleme bei der Installation einer beliebigen Linux Distribution und auch SteamOS auf dem G20 untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass die ACPI Schnittstelle von ASUS im UEFI/BIOS falsch implementiert ist, bzw. Fehler in der Programmierung aufweist.

    Somit ist es unmöglich irgendeine Linux Distribution und auch SteamOS auf diesem Rechner korrekt zu verwenden. Die Grafikkarte wird unter Linux und auch SteamOS nicht funktionieren und die meisten Linux Distributionen haben zudem noch andere Probleme mit der ACPI Schnittstelle, sodass bei einigen Debian basierten OS Fehlermeldungen das syslog so schnell zugeschreiben wird, dass nach ca. 10 Minuten die komplette Partition (bei mir 120GByte) komplett vollgemüllt ist und das Betriebsystem gar nicht mehr verwendet werden kann. Dieses Fehlerlogging wird bei der enthaltenen SSD sehr schnell dazu führen, dass diese zerstört wird, da eine SSD einer solche Dauerbelastung mit Schreibvorgängen nicht lange standhalten wird.

    Obwohl auf der offiziellen ASUS Seite angegeben wird, dass Windows 8.1 zwar vorinstalliert ist, aber der G20 voll kompatibel zu StemOS sein soll: http://rog.asus.com/325082014/gaming-desktop-pcs/rog-gr8-console-pc-and-g20-small-form-factor-gaming-pc-faq/#G20

    erhielt ich nach einer Anfrage an den ASUS Kundensupport nur eine unfreundliche Antwort, dass:
    1. Keine andere Linux Distribution außer SteamOS supported wird!
    2. StemOS nicht supported wird, da es sich im Beta Status befindet!

    Somit ist es also nicht möglich SteamOS auf dem G20 zu installieren, bzw. korrekt zu betreiben und dazu erhält man auch keinen Support von ASUS obwohl auf der offiziellen Seite geschrieben wird (Link oben im Text): „fully compatible with SteamOS should users wish to install it.“

    Hier ein Thread im offiziellen ASUS ROG Forum in dem das Problem beschrieben wird:
    https://rog.asus.com/forum/showthread.php?57264-Linux-on-G20

    Ich bin jahrelanger Kunde von ASUS und war mit deren Produkten bisher immer voll zufrieden. Allerdings ist dies eine große Schweinerei von ASUS, da offensichtlich mit falschen Aussagen zur Kompatibilität geworben wird, obwohl diese anscheinend nie wirklich gestestet wurden. Es sieht so aus, als ob ASUS letzes Jahr natürlich vor dem Weihnachtsgeschäft unbedingt noch ein Halb-, bzw. Unfertiges Produkt raushauen wollte. Zudem wollte mir der Support keine Antwort darauf geben, wie und ob ich den Rechner nun umtauschen kann.

    Jetzt kann ich nur darauf hoffen, dass ASUS irgendwanneinmal, wenn SteamOS fertig ist, ein BIOS/UEFI Update liefert, sodass StemOS bzw. eine andere Linux Distribution auf dem G20 läuft.

    Zumindest hier sollte im Artikel die Inkompatibilität zwischen ASUS G20AJ und SteamOS erläutert werden, da im Artikel schon „ASUS G20 Steam Machines“ steht und die Installationsanleitung hier darauf schließen lässt, dass ein Benutzer SteamOS einfach nachinstallieren kann, was aber bisher definitiv nicht möglich ist.

    Für weitere Informationen können Sie mich gerne kontaktieren.
    Jedenfalls bin ich von ASUS ziemlich enttäuscht, da der G20 überall als „Steam Machine“ beworben wird, aber gerade eben es nicht funktioniert und von ASUS auch keinerlei Support zu erwarten ist!

    Viele Grüße,

    ein angepisster und im Regen stehen gelassener ASUS Kunde.

HINTERLASSE EINE ANTWORT