Dell will mit seiner Marke Alienware zwei weitere Steam Machines mit SteamOS ausliefern, bestellbar ab kommender Woche. Laut dem Alienware-Marketing soll bis Ende 2016 der Linux-Spiele Katalog deutlich wachsen.

Gegenüber PCWorld sagte Chris Sutphen, Senior Marketing Manager bei Alienware, «wir erwarten, dass sich der SteamOS Katalog bis zum Ende dieses Jahres verbessert.» Hierbei bezieht er sich auf Vulkan, denn «Vulkan wird den Übergang zu SteamOS für AAA-Spiele beschleunigen». Vulkan ist die neue Schnittstelle als Konkurrenz zu DirectX 12 die Plattformübegreifend auf Linux, Windows, Android & Co laufen soll.

Es stellt sich aber die Frage wie viel Substanz seine Aussage hat, immerhin liegt es in der Natur eines Marketings so etwas zu sagen. Fakt ist, es gibt noch kaum Spiele mit Vulkan und die Entwicklung von Vulkan-Spielen schreitet langsamer als erwartet voran. Bisher tatsächlich spielbar mit Vulkan ist lediglich Dota 2 und The Talos Principle und es fehlen die Ankündigungen von grossen Herstellern wie EA oder Ubisoft was Vulkan-Unterstützung angeht. In Anbetracht dieser Tatsache ist die Aussage von Alienware geradezu lächerlich.

Neue Steam Machines mit GTX 960 ab 749$

Die neuen Steam Machines von Alienware sollen jeweils eine GTX 960 bekommen und preislich ab 749$ beginnen. Die kleine Variante erhält 8 GB Ram, 500 GB Festplattenspeicher und eine i5 Skylake CPU. Die größere Version für ab 899$ mit derselben GTX 960 besitzt eine CPU Skylake i7, 8 GB DDR 4 Ram und 1 Terrabyte Harddisk. Von einer SSD ist nicht die Rede. Im Preis ist ein Steam Controller im Wert von 55 Euro inklusive, das Mainboard hat WiFi integriert.


Der Alienware-Trailer zur eigenen Steam Machine von 2015.

Interessenten die sich keine eigene Steam Machine basteln möchten, sondern lieber Fertig-PCs kaufen, legen wir ganz allgemein die Hardware-Kategorie auf Steam ans Herzen. Dort gibt es durchaus interessante Hardware von vielen Herstellern in zumeist einem eleganten Design.

TEILEN
elysium
Elysium spielt seit 2012 unter Linux, aktuell mit Linux Mint 18. Beruflich bin ich im Bereich Middleware auf Linux-Server unterwegs. Für diverse Adobe Applikationen bleibt mein Dualboot Linux/Windows bestehen. Und in seltenen Fällen für DirectX only Games..

HINTERLASSE EINE ANTWORT