Fans des Segelschiff-Zeitalters aufgemerkt: Aus Richtung Westen sind die ersten Segelspitzen eines neuen Indie-Spieles zu erkennen, in dem es um Entdeckung, Abenteuer, Seegefechte gegen Schiffe und Seeungeheuer geht.

Abandon Ship heißt das Spiel. Es wurde letzte Woche von seinen Entwicklern, dem im Süden Englands ansässigen, fünfköpfigen Entwickler-Team Fireblade Software mit einem Reveal-Video angekündigt. Der Grafikstil des Spiels orientiert sich an alten klassischen Ölgemälden von Seegefechten im 19. Jahrhundert.

Wie der Entwickler uns gegenüber bestätigte, ist nach der Veröffentlichung des Spieles 2017 auch eine Linux Version vorgesehen.

Abandon Ship: Das Reveal Video

So wird die Fantasy-Welt auf hoher See

Aus den derzeit erhältlichen Informationen geht hervor, dass wir in Abandon Ship einen nach persönlichen Vorlieben gestaltbaren, und entwickelbaren Kapitän verkörpern. Mit seinem Segelschiff und seiner Mannschaft, erkunden wir eine prozedural erstellte Weltkarte in einem «bodenständigen» Fantasy-Setting, ohne die meisten typischen Fantasy-Zutaten. Dafür gibt es in dieser Welt neben unentdeckten Landen, Abenteuern, Missionen, Menschen verschiedener Gesinnung auch Seeungeheuer zu entdecken.

Wir durchfahren verschiedene Wetterzonen, von tropischen bis hin zu arktischen Verhältnissen, und müssen uns Stürmen und schiffshohen Wellen stellen. Neben den prozedural erstellten Quests und Inhalten, gibt es eine Hintergrundgeschichte, in der die Welt vor einem Weltuntergangs-Kult gerettet werden muss.

Begegnungen mit Menschen, ob wir uns Freunde oder Feinde machen, sowie diverse andere Entscheidungen die wir treffen, sollen sich stark positiv oder negativ auf die Umwelt auswirken.
Finden Kämpfe gegen Schiffe, Seeungeheuer oder Wetter und Wellen statt, so wird dies nicht auf der Weltkarte angezeigt, sondern in einem eigenen taktischen Bildschirm. Im Kampf kommandieren wir die Crew und lassen sie Kanonen bemannen und abfeuern, das Schiff steuern, Reparaturen durchführen, Feuer löschen, das gegnerische Schiff entern, oder umgekehrt Enterangriffe abwehren.

Zu den Spielen, die das Spiel am meisten inspiriert haben, werden von Fireblade Software vor allem FTL, Sunless Sea und Assassin’s Creed Black Flag genannt.

Permadeath möglich, Rettungsboot hilft dagegen

Der Name Abandon Ship, was übersetzt «Verlassen des Schiffes» heißt, deutet eigentlich auf etwas hin, dass man tunlichst vermeiden sollte. In diesem Spiel ist es jedoch nicht das Ende. Solange der Kapitän lebt, gibt es Hoffnung, denn man kann sich nach verlorenem Kampf und der Aufgabe des Schiffes mit einem Rettungsboot davonmachen und eventuell neu Anfangen.

Der Überlebenskampf allein im Boot soll von Ereignissen eigener Art begleitet werden. Damit dieser Strohhalm der Hoffnung auch als solcher erkannt und ergriffen wird, soll der Tod des Kapitäns endgültig sein. Ein einfaches Einladen eines Spielstandes nach seinem Ableben soll nicht möglich sein.

Systemvoraussetzungen

Ob das Spiel eine deutsche Übersetzung erhält, steht noch nicht fest. Als Engine wird die Unity Engine verwendet. Auf der Steamseite werden als vorläufige Mindesvoraussetzungen eine Core 2 Quad CPU, sowie 4GB RAM und eine Nvidia 560Ti angegeben.

QUELLEAbandon Ship - Herstellerseite
TEILEN
Nevertheless
Gefühlte 10% der neu erscheinenden Computerspiele erhalten 90% der Aufmerksamkeit. Selbst unter Linux wird der Markt immer unübersichtlicher. Ich möchte hier unter anderem gern auf Spiele aufmerksam machen, die in meinen Augen einen genaueren Blick wert sind.

HINTERLASSE EINE ANTWORT